Let the Right One In - Låt den rätte komma in (2008)

So finster die Nacht

Der Grill ist eingeheizt.

Der schmächtige, zwölfjährige Oskar (Kåre Hedebrant) hat es nicht leicht in seinem Leben. Seine Eltern leben getrennt, in der Schule wird er von seinen Mitschülern aufs Gröbste drangsaliert, und rein körperlich hat er nicht die Möglichkeit, sich zu wehren. Deshalb ist er sehr einsam und in sich gekehrt. Dies ändert sich jedoch an dem Tag, als er das mysteriöse Mädchen Eli (Lina Leandersson) kennen lernt, welches mit ihrem Vater in die Wohnung nebenan eingezogen ist. Eli ist ein bleiches, ernstes Mädchen, das anscheinend nur in der Nacht nach draussen kommt. Mit ihrer Ankunft beginnt auch eine Serie unerklärlicher Morde, und plötzlich verschwinden Menschen unter äusserst mysteriösen Umständen.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik

4.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Originaltitel: Låt den rätte komma in
Deutscher Titel: So finster die Nacht
Englischer Titel: Let the Right One In
Französischer Titel: Morse

Drehort: Schweden 2008
Genres: Drama, Horror
Laufzeit: 115 Minuten

Kinostart: 02.04.2009
Verleih: Ascot Elite

Regie: Tomas Alfredson
Drehbuch: John Ajvide Lindqvist
Musik: Johan Söderqvist

Darsteller: Kåre Hedebrant, Lina Leandersson, Per Ragnar, Henrik Dahl, Karin Bergquist, Peter Carlberg, Ika Nord, Mikael Rahm, Karl-Robert Lindgren, Anders T. Peedu, Pale Olofsson, Cayetano Ruiz, Patrik Rydmark, Johan Sömnes, Mikael Erhardsson, Rasmus Luthander, Sören Källstigen, Malin Cederblad, Berndt Östman, Kajsa Linderholm

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

8 Kommentare

Den Film unbedingt bis zum Ende sehen. Hätte selbst fast die Stop-Taste gedrückt, doch die viele Preise auf dem Cover müssen einen Grund haben. Also habe ich den Film bis zum Schluss geschaut und war hoch erfreut. Alles Andere wurde schon geschrieben.

Anzumerken ist noch dass es von diesem Film garantiert ein Remake geben wird. Hollywood halt!

Let the Right One In ist ein schön subtiler Vampirfilm, der genau den richtigen Ton anschlägt und sehr atmosphärisch daherkommt. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Es hat einfach fast alles gepasst...

[Editiert von El Chupanebrey am 2009-06-05 18:25:25]

» Filmkritik: Blutlust im Schnee

Ein bemerkenswert feinfühliger und sentimentaler Film, der trotzdem frische Elemente integriert und von Anfang bis Ende einen nicht loslässt!

Habe bisher ausschliesslich geniale Werke aus dem Norden gesehen, ohne Enttäuschungen! Und nun ein Weiteres.

DAS is mal wieder ein wirklich geiler vampirfilm! super sache, und so weit weg vom mainstream, fand ich toll. gute cast, spannende ausgangslage.

leider etwas gar langsam erzählt, zudem weiss ich nicht so recht, ob mir der schluss gefallen soll...

Spoiler zum Lesen Text markieren

...denn es wird leider viel zu wenig fertig erzählt. denn so kann ja auch angenommen werden, dass oskar das gleiche schicksal wie eli's vater droht, denn oskar wird ja älter werden, sollte er nicht von eli gebissen werden. zudem wird wirklich ein bisschen wenig der hintergründe, wie es zu einem 12 jährigen vampir gekommen ist, erzählt, denn vom vater wirds sies ja nicht haben, er ist ja ein mensch.