The Hurt Locker (2008)

The Hurt Locker (2008)

Tödliches Kommando - The Hurt Locker

Die Jungs von der Explosive Ordnace Disposal der US-Army haben einen der härtesten Jobs der Welt. Sie entschärfen Bomben mitten in Kriegsgebieten. Als nur wenige Wochen vor dem Abzug einer Kompanie ein Teamleader beim Einsatz in Bagdad stirbt, bekommet es die Truppe mit einem neuen Chef zu tun...

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
131 Minuten
Produktion
2008
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:00

Alle Trailer und Videos ansehen

Bombenstimmung in Bagdad

Die Jungs von der Explosive Ordnace Disposal der US-Army haben einen der härtesten Jobs der Welt. Sie entschärfen Bomben mitten in Kriegsgebieten. Als nur wenige Wochen vor dem Abzug einer Kompanie ein Teamleader beim Einsatz in Bagdad stirbt, bekommet es die Truppe mit einem neuen Chef zu tun...

Krieger und der Blick dahinter

Die Jungs von der Explosive Ordnace Disposal der US-Army haben einen der härtesten Jobs der Welt. Sie entschärfen Bomben mitten in Kriegsgebieten. Als nur wenige Wochen vor dem Abzug einer Kompanie ein Teamleader beim Einsatz in Bagdad stirbt, bekommet es die Truppe mit einem neuen Chef zu tun...

20 Jahre OutNow: Das war das Kinojahr 2008

20 Jahre OutNow

2008: das Jahr von «The Dark Knight». Auch sonst hatte das Kinojahr einiges zu bieten, wie zum Beispiel die Ch'tis, der Start des Marvel Cinematic Universe und Craigs zweiter 007-Einsatz. Mamma Mia!

Neuer Trailer zum Action-Thriller "Triple Frontier" mit Ben Affleck und Oscar Isaac

Geld ist ihre Mission. Doch es verläuft nicht alles nach Plan. Fünf ehemalige "Special Forces"-Mitglieder wollen einen Drogen-Boss beklauen. Schon bald kämpfen sie ums nackte Überleben.

Sind dies die besten Filme des 21. Jahrhunderts?

Nicht nur wir mögen Listen, sondern auch die BBC. Sie liess 177 Filmkriker über die besten Filme des neuen Jahrtausends abstimmen. Auf Platz eins landete "Mulholland Drive" von David Lynch.

Yannicks zehn meisterwartete Filme 2016

Preview 2016

Gibt es noch einmal ein ähnlich bombastisches Filmjahr wie 2015? Die Vorzeichen stehen gut und meine Erwartungen sind gross. Auf folgende zehn 2016er-Filme freue ich mich wie ein kleines Kind.

Erster Trailer zu "American Sniper" von Clint Eastwood und Bradley Cooper

Updated!

Nach der Musicalverfilmung "Jersey Boys" hat es Oscarpreisträger Eastwood wieder zu den ernsteren Stoffen gezogen. Er erzählt die wahre Geschichte des tödlichsten amerikanischen Scharfschützen.

Zweiter Trailer zum Thriller "Runner Runner" mit dem Duo Timberlake/Affleck

Justin Timberlake findet in Ben Affleck einen neuen Freund, doch schon bald merkt er, dass er sich damit nur Ärger ins Haus geholt hat. Thriller von Brad Furman ("The Lincoln Lawyer").

Steven Spielberg dreht "American Sniper" mit Bradley Cooper

Wer braucht schon Ruhestand? Steven Spielberg dreht auch noch mit 66 Jahren Filme und hat sich nun für sein neustes Projekt entschieden: ein Drama um einen Scharfschützen.

Oscars 2013: Die NYFCC-Awards sind verliehen

Die Filmexperten von New York haben als die erste Kritikergruppe ihre Favoriten des Jahres 2012 genannt. Grosser Gewinner ist dabei Kathryn Bigelow mit "Zero Dark Thirty".

"Kill Bin Laden" von der Realität eingeholt

Oscarpreisträgerin Kathryn Bigelow plant schon länger einen Film über eine Spezialeinheit, die beim Versuch scheitert, Osama Bin Laden zu töten. Jetzt ist der Terrorfürst im wirklichen Leben tot.

OutNow-Goldmännchen-Prognose 2011

Nur noch wenige Stunden bis zum Oscar. Hier die Preisträger, wenn es nach euch ginge.

Jeremy und Gemma gingen durch den Wald...

Gemma Arterton und Jeremy Renner spielen Hänsel und Gretel

Mission: Impossible 4 hat einen Titel

In "Mission: Impossible Ghost Protocol" turnt Cruise wieder um die ganze Welt.

Kathryn Bigelow und die Stars

Für ihr nächstes Projekt will sich die Oscar-Regisseurin Bigelow viele Stars holen.

And the Oscar went to...

Die lange Oscar-Nacht ist vorbei, die Gewinner stehen fest und das Feiern kann beginnen...

Das grosse Award Weekend

Die Oscars und der Schweizer Filmpreis werden dieses Weekend vergeben und OutNow ist dabei

Schlammschlacht vor den Oscars hat begonnen

Produzent von The Hurt Locker hetzt gegen Avatar

Die Oscar-Nominierungen sind bekannt!

Wie jedes Jahr werden die Goldmänner vergeben, hier sind die möglichen Kandidaten

Wer sackt mehr Preise ein?

Es hagelt Filmpreise: Golden Globes und CCA-Awards sind verteilt.

Die Golden-Globe-Nominationen 2010

"Up in the Air" (6 Nominationen) und "Nine" (5) sind die grossen Favoriten.

Transformers überrollen Amerika

In den US-Kinocharts haben die Maschinen um Optimus Prime mächtig zugeschlagen.

Zürich ridet easy

Zurich Film Festival 2008

Peter Fonda ist der Jury-Präsident des Zurich Film Festival

Das Löwen-Orakel 2008

Venedig 2008

Welcher Film gewinnt den Goldenen Löwen? Wer geht leer aus? OutNow.CH nimmt wagt einen Blick in die Sterne - beziehungsweise in die unergründlichen Wege der von Wim Wenders präsidierten Jury.

Das Venedig-Tagebuch 2008

Venedig 2008

Aufregendes, Witziges, Absurdes, Spannendes vom Festival. Die Beobachtungen der OutNow-Crew, live und unzensiert. Wir präsentieren euch stolz, sozusagen direkt aus dem Kinosaal: unser Lido-Tagebuch!

Kommentare Total: 13

daw

Ich kann der Meinung von Chemic nur zustimmen.

Spoiler zum Lesen Text markieren

Warum gehen die drei Männer plötzlich alleine los und machen einen auf Held? Das passt irgendwie gar nicht....

Ansonsten sehr guter Film. Toll inszeniert und auch schauspielerisch sehr überzeugend. Werde ich mir sicher noch ein Mal anschauen.

Chemic

Nun ja, Hurt Locker ist ein guter bis sehr guter FIlm, ob er nun 6 Oscars wert ist vermag ich aber zu bezweifelen. Regie OK, Film naja, Drehbuch......no way!

Handwerklich gibts nichts zu meckern, nette optische Gimmicks, bombastischer Ton, stimmunsvoller Soundtrack....so wie nichts anders zu erwarten von Kathrin Bigelow.

Der Hund liegt meiner Meinung nach in der Story begraben die weder Fisch noch Fleisch ist. Bigelow wertet diese Geschehnisse zwar nicht, vollzieht aber eine gnadelose desmakierung des Soldatenmythos in dem sie den "Helden" als Junkie darstellt an dem die Ideale und der Sinn des Krieges (aus US-Sicht) völlig vorbeigehen. Das führt dazu das die letzten 30 Minuten des Filmes einen ganz starken Eindruck hinterlassen auch wenn sie hier die klassichen Stereotypen bedient. Hingegen ist auch klar das Bigelow eben diese Stereotypen und den Pathos als Stillmittel verwendet und daher der Streifen auch ein wenig polarisiert und falsch verstanden wird.

Doch alles zwischen dem explosiven Anfang und dem starken Schluss ist mir zu wirr, etwas zu surreal und teilweise einfach zu langweillig und kommt qualitativ nicht über das Level eines normalen Actioner hinaus. Die leidige Heckenschützenepisode mag vieleicht den Charakter von James ein wenig zu entwicklen ist aber einfach nur öde und sinnlos, die Rache der 3 an den Attentätern auf eigene Faust ist vergleichbar mit Horrofilmen wo der Protagonist sagt "ich geh mal kurz nach draussen um zuschauen was vor sich geht" und ist doch ziemlich billig und auch die Saufgelage und Pöbeleien wirken etwas deplaziert in der Linie des Filmes. Alle diese Elmente mögen vieleicht bei einem Film wie Jarhead bestens funktionieren da dieser sich nie als Actionfilm sieht, Hurt Locker möchte aber Drama und Actioner sein und das misslingt meiner Meinung nach doch ein wenig.

Für mich ist das auch der Hauptgrund warum der Film eptisch floppte. Für den Actionfan ist das Teil zu ruhig, für ein Drama zu oberflächlich, ergo lässt sich der Film nicht vermarkten. Dazu kommt das die Amis mittlerweile eh keinen Bock mehr haben auf Kriegsthematik in diesem Still. Desweiteren halte ich Jeremy Renner einfach nicht für einen guten Schauspieler, seine Kollegen im Film machen das weitaus besser. Dazu kommt das Film auch mit Guy Pearce, Ralph Finnes und David Morse warb, welche zusammen gerade mal 10 Min Screentime habenund was ich auch sehr enttäuschend fand.

Der Film ist gut, 4 Sterne fix, keine Frage aber aus meiner SIcht nicht auf dem Level wofür ihn die Academy hält. Politische Richtung schön und gut aber da hätte man auch Eastwood vor ein paar Jahren auszeichen können, Flag of our Fathers fand ich da deutlich konsequenter als The Hurt Locker.

()=()

Was mich an diesem Film sehr angemacht hat, war die Thematik. Habe schon länger kein Film gesehen, der eine top aktuelle Story liefert. Die Erzählweise ist sehr packend insziniert worden, die Spannung stehts vorhanden und das Ende regt zum Nachdenken an.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen