Weiter zu OutNow.CH »
X

Doctor's Diary (2008)

Doctor's Diary (2008)

Oder: Schoki Schoki, mjam mjam mjam!

Für Dr. Gretchen Haase (Diana Amft) sollte es der schönste Tag ihres Lebens werden. Doch kaum hat sie ihrem Millionärsgatten Alexis von Buren (Steffen Groth) das Ja-Wort gegeben, bricht in der Kirche ein Virus aus und alle Gäste müssen in Quarantäne. Ihre Hochzeitsnacht hatte sich die Romantikerin wohl anders vorgestellt, stattdessen verbringt sie sie nun mit ihrem Liebsten in einem überfüllten Krankenhauszimmer. Während das Personal eifrig versucht, ein Gegenmittel herzustellen, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn auch Gretchens Vater Dr. Franz Haase (Peter Prager) ist infiziert.

Zu allem Überfluss bahnen sich auch noch private Probleme an, deren Ausmass sich die junge Ärztin wohl kaum hätte erträumen lassen. Ihr Ehemann birgt ein dunkles Geheimnis, und auch sonst muss sich Gretchen immer wieder fragen, ob sie den Richtigen geheiratet hat, denn ihre Gefühle für ihre Jugendliebe Marc (Florian David Fitz) hat die junge Ärztin nie wirklich verloren.


DVD-Rating

Die Krankenhausserie Doctor's Diary - Männer sind die beste Medizin stand anfangs unter keinem guten Stern: Zu schlecht waren die Kritiken, zu abgedroschen klang die Story. Doch dank hervorragender Quoten hat es die Serie mittlerweile in ihre dritte Staffel geschafft und ist deswegen für eine deutsche Eigenproduktion erstaunlich erfolgreich.

Zugegeben: Die Geschichten der Dr. Gretchen Haase sind tatsächlich unglaublich klischeebeladen und stellen sicherlich keinen Meilenstein in der Geschichte der Fernsehunterhaltung dar. Die Produzenten orientieren sich ganz klar an amerikanischen Vorbildern: Man nehme Bridget Jones, statte sie mit einer Kompetenz eines Dr. House aus und platziere sie in einem Krankenhaus, dessen Liebesgeschichten an Grey's Anatomy erinnern. Taucht man diese Mischung dann noch in Pink, erhält man Doctor's Diary.

Überraschenderweise unterhält die Serie aber trotz katastrophal vorhersehbarer Stories. Die Episoden können vor allem durch pfiffige Drehbücher überzeugen, die selbst den ein oder anderen männlichen Zuschauer lauthals lachen lassen. Grösstenteils gehen die gelungenen Witze aufs Konto der grandiosen Diana Amft, die im Leichtgang wirklich jede Pointe nuanciert auf den Punkt bringt. Ihr scheint die Rolle dermassen auf den Leib geschrieben worden zu sein, dass man komplett vergisst, dass sie einmal die junge Inken in Mädchen Mädchen! verkörpert hat, die auf ihrem Fahrradsattel ihren ersten Orgasmus erlebte.

Die dritte Staffel kann ausserdem durch clevere Gastauftritte überzeugen: In einer Traumsequenz tritt Dr. Marc Meier als Kandidat bei Wer wird Millionär? an und muss sich von Günther Jauch höchstpersönlich Löcher in den Bauch fragen lassen. Zudem sorgt eine ziemlich individuelle Wettervorhersage der RTL-Wetterfee Maxi Biewer für Unterhaltung.

Fazit: Doctor's Diary ist für eine deutsche Serie ausgesprochen hochwertig produziert, die dritte Staffel bildet da keine Ausnahme. Leider hinterlässt die unglaublich langweilige Story einen faden Beigeschmack. Die Zielgruppe ist gnadenlos abgesteckt: Weniger Kitsch, nicht ganz so viel Pink bei der optischen Gestaltung und mehr Mut zu eigenen Ideen hätten der Serie durchaus gut getan und würde auf diese Weise Frauen sowie Männer gleich gut unterhalten. So bleibt es leider nur beim "gut".

An der DVD-Umsetzung lässt sich ausser des rosa Covers und unglücklich gewählten Aufschriften ("Garantiert kalorienarm!") nicht viel beanstanden: Das Bild ist sauber und bietet farbenträchtige Aufnahmen. Der Ton ist zwar klar, aber leider nur in Dolby Digital 2.0 abgemischt. Das lässt sich zwar durchaus verkraften, sollte aber im Jahre 2011 wirklich nicht die Norm sein. In Sachen Bonusmaterial hat man mit 2,5 Stunden für ausreichende Extras gesorgt. Neben lustigen Outtakes finden sich auch Interviews und zusätzliche Szenen auf der DVD. Ein Featurette namens "Funny Diary" rundet die gelungene Umsetzung ab.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.0

 

08.03.2011 / lop

Community:

Bewertung: 4.3 (6 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

2 Kommentare