Che: Part Two (2008)

Che: Part Two (2008)

1966 verlässt Che Guevara nach Differenzen mit Fidel Castro seinen Industrieminister-Posten. Er übernimmt daraufhin das Kommando einer Widerstandsgruppe in Bolivien. Mit rund 40 Kämpfern versucht Che einen revolutionären Umsturz zu bewirken, er wird aber vom bolivianischen Militär verhaftet.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
135 Minuten
Produktion
, , 2008
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:09

Don't cry for me Bolivia

1966 verlässt Che Guevara nach Differenzen mit Fidel Castro seinen Industrieminister-Posten. Er übernimmt daraufhin das Kommando einer Widerstandsgruppe in Bolivien. Mit rund 40 Kämpfern versucht Che einen revolutionären Umsturz zu bewirken, er wird aber vom bolivianischen Militär verhaftet.

Bolivien ist nicht Kuba

1966 verlässt Che Guevara nach Differenzen mit Fidel Castro seinen Industrieminister-Posten. Er übernimmt daraufhin das Kommando einer Widerstandsgruppe in Bolivien. Mit rund 40 Kämpfern versucht Che einen revolutionären Umsturz zu bewirken, er wird aber vom bolivianischen Militär verhaftet.

Der Tag an dem die US-Kinokassen stillstanden.

An den US-Kinocharts hat sich was getan und ein bleicher Ausserirdischer ist on Top.