Bienvenue chez les Ch'tis (2008)

Bienvenue chez les Ch'tis (2008)

Willkommen bei den Sch'tis

Der Postbeamte Philippe schummelt bei einem Versetzungsantrag und wird anstatt an die sonnige Côte d'Azur ins kalte Nordfrankreich versetzt. Das wäre ja noch so halb erträglich, wenn die Bewohner der Gegend nicht so einen komplett unverständlichen Dialekt sprechen würden...

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
106 Minuten
Produktion
2008
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:28

Alle Trailer und Videos ansehen

Die Hölle des Nordens

Der Postbeamte Philippe schummelt bei einem Versetzungsantrag und wird anstatt an die sonnige Côte d'Azur ins kalte Nordfrankreich versetzt. Das wäre ja noch so halb erträglich, wenn die Bewohner der Gegend nicht so einen komplett unverständlichen Dialekt sprechen würden...

Der erfolgreichste Film aus Frankreich, ääh!

Der Postbeamte Philippe schummelt bei einem Versetzungsantrag und wird anstatt an die sonnige Côte d'Azur ins kalte Nordfrankreich versetzt. Das wäre ja noch so halb erträglich, wenn die Bewohner der Gegend nicht so einen komplett unverständlichen Dialekt sprechen würden...

In Biel sind die Franzosen los

Gilbert Melki und André Dussollier gehören zu den Gästen des diesjährigen FFFH

Quo Vadis Kino?

Dem Kino laufen die Zuschauer davon. Erneut gingen die Eintrittszahlen zurück. Warum?

Kommentare Total: 16

kiri

Der Film ist ja ganz lustig. Aber so toll, wie er angepriesen wurde,als er gerade rauskam, fand ich ihn definitiv nicht. Da scheine ich echt nichts verpasst zu haben, als ich Ihn damals nicht im Kino sah. Es kommt mir vor, als sei der Film deswegen so gehypet worden, weil er zum ersten Mal auf Leinwand die Klischees und Vorurteile zwischen Nord- und Südfrankreich zeigt.
Obwohl der Film an gewissen Stellen schon seinen Charme hat, wurde das etwas zunichte gemacht durch Witze, welche einfach zu fest in die Länge gezogen wurden und mir das Ganze teilweise einfach zu Lokalpatriotisch verblödet war.

jon

Moment. Schnell kucken, ob ich das richtig verstanden hab. Dir war der Film zu anstrengend (und somit nicht wirklich witzig) weil er französisch ist (bzw eben eher für Muttersprachler gemacht) und du wunderst dich gleichzeitig, warum der Film in Frankreich gut ankam? 😎
Ist das nicht logisch, dass sich Franzosen bei einem Film von beinahe schon lokalpatriotischem Charakter viel besser "einfinden" können als Ausländer?

Von mir gibts übrigens 4.5 Sternchen für eine wirklich sympathische Komödie, die hervorragend zu meinen Normandie-Ferien gepasst hat. 😄

BooBee

Warum der Film in Frankreich Stürme der Begeisterung ausgelöst hat, vermag ich nicht zu sagen. Denn nach einem ziemlich schleppenden Anfang habe ich mich nur sehr schwer in die Story eingefunden.

Dann endlich angekommen im Norden (und für mich auch im Film) hatte ich es schon nach kurzer Zeit satt mich ständig auf diesen blöden Akzent zu konzentrieren. Klar, ohne diesen funktioniert der Film nicht aber es war für einen lockeren Filmabend mehr als anstregend.

Das Resümee zum Schluss: Insgesamt schafft es der Film auf drei Sterne. Der ein oder andere Lacher ist garantiert, auch wenn er mich nicht komplett in seinen Bann ziehen konnte. Zu vorhersehbar und zu französisch war der Film.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen