Der Baader Meinhof Komplex (2008)

Der Baader Meinhof Komplex (2008)

Oder: Revolution in Deutschland

"Ich wöt mis Mami!!!"

"Ich wöt mis Mami!!!"

Deutschland, 1967. Beim Besuch des persischen Schahs in West-Berlin wird eine Studentendemo durch die Polizei brutal aufgelöst; ein Student stirbt.

Die linke Journalistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) erlebt die daraus resultierende Studentenbewegung hautnah mit und berichtet über die rechte Regierung in Westdeutschland. Doch die Bewegung wird immer linksradikaler. Als der Studentenführer Rudi Dutschke am helllichten Tag angeschossen wird, verändert sich Meinhofs Gemütszustand. Nun nimmt auch sie an den gewalttätigen Racheakten gegen den Springer-Verlag teil, schreit Parolen, wirft Steine. Sie bekommt das Gefühl, diese Taten könnten die Lösung sein, denn ihre Worte scheinen bislang nichts bewirkt zu haben.

"Mensch, bei Tarantino sieht das cooler aus..."

"Mensch, bei Tarantino sieht das cooler aus..."

"Dass es keinen Sinn hat für eine bessere Welt nur zu beten" ist auch die Meinung der Studentin Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek) und ihres Freundes Andreas Baader (Moritz Bleibtreu). Meinhof ist von dem energischen und radikalen Paar fasziniert; die drei freunden sich an. Als Baader und Ensslin abtauchen müssen, gewährt Meinhof ihnen Asyl. Zu dritt gründen sie die Rote Armee Fraktion (RAF). Fortan häufen sich die Anschläge und Morde der RAF, überall in der Republik.

1972 gelingt es Horst Herold (Bruno Ganz), dem Chef des Bundeskriminalamtes, Baader, Meinhof, Ensslin und weitere RAF-Terroristen festzunehmen. Doch die Probleme und Bluttaten hören damit noch längst nicht auf.


DVD-Rating

Der Baader Meinhof Komplex kam letzten Herbst mit grossen Vorschusslorbeeren nach Zürich ans Filmfestival. Auch danach, im regulären Kinoprogramm, sprach die Geschichte, die auf einem Buch von Stefan Aust basiert, die Zuschauer an und sogar die Kritiken waren durchgehend positiv. Nun kommt der Film auf DVD in die Läden und wird auch hier seine Käufer finden. Denn was Uli Edel hier verfilmt hat, ist nicht nur interessant, sondern auch hervorragend gespielt.

Zugegeben, man muss schon ein bisschen politisch interessiert sein, bevor dieser anfänglich harzige, aber dann immer besser werdende Film einen in den Bann zieht. Die Figuren sind glaubhaft getroffen und es wird uns ein spannender Thriller vorgesetzt, der zwar ein bisschen gar reisserisch mit dem Thema und den Aktionen umgeht, aber auch aus diesem Grund sehr intensiv ist.

Moritz Bleibtreu kennen wir nicht erst seit Lola rennt als tollen Schauspieler. Er hat inzwischen ein Niveau seiner Darstellungen erreicht, das angenehm hoch anzusetzen ist. Ebenfalls Martina Gedeck, die mit Bleibtreu bereits in Elementarteilchen vor der Kamera stand. "Unser" Bruno Ganz überzeugt ein weiteres Mal durch seine ruhige und zurückhaltende Art. Dazu gibt es viele bekannte Gesichter (Heino Ferch, Alexandra Maria Lara) zu sehen, die den Cast hervorragend ergänzen.

Fazit. Auch wenn Der Baader Meinhof Komplex sich mit allerlei Diskussionen und verschiedenen Anschauungen rumschlagen muss und die Meinungen in Sachen Autenzität auseinandergehen, man muss neidlos anerkennen, dass Uli Edel hier ein starkes Stück deutsches Kino geschaffen hat. Der Film ist spannend, mitreissend und toll gespielt, womit er auch die (bislang) "Unwissenden" zu packen vermag.

Die DVD vom Baader Meinhof Komplex ist in verschiedenen Editionen erhältlich. Wer sich für die Hintergründe der Dreharbeiten, der Geschichte und der damaligen Zeit interessiert, sollte sich deshalb die "Premium Edition" zulegen. Die hier vorliegende Single-Disc-Edition hat einen zu kurzen Blick hinter die Kulissen, sowie einen dann aber recht interessanten Audiokommentar von Uli Edel zu bieten. Technisch wurde sehr solide gearbeitet, wobei der Ton teilweise ein bisschen zu wünschen übrig lässt. Denn während die Schiessereien und Explosionen die heimischen Boxen herausfordern, gehen die Dialoge daneben fast unter. Erwähnenswert ist ausserdem die Hörfilmfassung, die in Stereo angeboten wird.


OutNow.CH:

Bewertung: 5.0

 

14.03.2009 / muri

Community:

Bewertung: 4.5 (73 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

29 Kommentare