Sleuth (2007)

Sleuth (2007)

1 Mord für 2

In einer Villa in der englischen Pampa empfängt der milliardenschwere Krimiautor Andrew Wyke (Michael Cane) den mittellosen Schauspieler Milo Tindle (Jude Law). Beim feindseligen Aufeinandertreffen geht es um eine Frau. Der Jüngere schläft mit der Ehefrau des Älteren, und es sollen nun Scheidungspapiere unterschrieben werden.

Wyke, ein grausamer Egozentriker, hält sich nicht nur für einen herausragenden Liebhaber, er heckt gemäss eigenem Empfinden auch die besten Räubergeschichten aus. Er verknüpft deshalb seine Unterschrift mit einem allerletzten Coup. Tindle soll unter seiner Anleitung Juwelen aus dem Safe im Haus klauen und diese mit Gewinn an einen Händler in Amsterdam verkaufen. Wyke streicht stattdessen das Geld der Versicherung ein.

Tindle willigt vor allem deshalb ein, weil in Wyke davon überzeugt, dass seine Geliebte wohl kaum lange beim ihm bleiben wird, wenn er ihren heutigen Lebenswandel nicht aufrecht erhalten kann. Ein Blick in den begehbaren Kleiderschrank der Dame genügt, und Tindle ist froh um den Extrabatzen. Doch Wykes Psychospielchen beginnen damit erst. Und auch Tindle gibt sich nicht so leicht geschlagen. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
88 Minuten
Produktion
, 2007
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:57

Alle Trailer und Videos ansehen

Die Löwen brüllen wieder

Venedig 2007

Die 64. Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica wurde in Venedig eröffnet.

Kommentare Total: 3

()=()

Law und Caine sind die Höhepunkte in diesem Film. Sie harmonieren prächtig miteinander. Auch sonst ist Sleuth vor allem in der ersten Hälfte sehr spannend. Diese Spannung verliert der Streifen ab dem Zeitpunkt wo Law

Spoiler zum Lesen Text markieren

seine Cop Nummer durchgezogen hat.

Nachher geht's nur noch bergab. War mir persönlich alles zu banal.

muri

DVD-Review: 2 Stars - 1 Spiel

rm

Filmkritik: Alpha-Tierchen unter sich

Kommentar schreiben