Le scaphandre et le papillon (2007)

Le scaphandre et le papillon (2007)

Schmetterling und Taucherglocke

Jean-Dominique Bauby erlebt einen Schlaganfall. Das linke Auge ist das Einzige, das er nach 20 Tagen im Koma noch bewegen kann. Die Diagnose: "Locked-in-Syndrom". Sein Leben ist passé und die Kommunikation mit der Aussenwelt schwierig. Trotzdem will Jean-Do ein Buch "diktieren".

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
112 Minuten
Produktion
, 2007
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:12

Alle Trailer und Videos ansehen

Gefangen im eigenen Körper - Urteil, lebenslänglich

Jean-Dominique Bauby erlebt einen Schlaganfall. Das linke Auge ist das Einzige, das er nach 20 Tagen im Koma noch bewegen kann. Die Diagnose: "Locked-in-Syndrom". Sein Leben ist passé und die Kommunikation mit der Aussenwelt schwierig. Trotzdem will Jean-Do ein Buch "diktieren".

In Würde Abschied nehmen

Jean-Dominique Bauby erlebt einen Schlaganfall. Das linke Auge ist das Einzige, das er nach 20 Tagen im Koma noch bewegen kann. Die Diagnose: "Locked-in-Syndrom". Sein Leben ist passé und die Kommunikation mit der Aussenwelt schwierig. Trotzdem will Jean-Do ein Buch "diktieren".

Sind dies die besten Filme des 21. Jahrhunderts?

Nicht nur wir mögen Listen, sondern auch die BBC. Sie liess 177 Filmkriker über die besten Filme des neuen Jahrtausends abstimmen. Auf Platz eins landete "Mulholland Drive" von David Lynch.

Wer holt den Oscar

Das Tippen auf die Gewinner wird knifflig und die Show findet vielleicht gar nicht statt.

Keine Golden Globe Show

Streik der Drehbuchautoren verhindert die grosse Show der Golden Globes!

Cannes 2007: Das Palmarès

Die goldene Palme geht in diesem Jahr nach Rumänien an "4 Months, 3 Weeks and 2 Days".

Das Cannes-Tagebuch 2007

Cannes 2007

Die täglichen Beobachtungen eines Unterprivilegierten. OutNow.CH-Delegationsmitglied rm wurde keine Akkreditierung genehmigt. Ohne Zugang zu allem, schlägt er sich trotzdem durch die zehn Tage Festival.

Kommentare Total: 10

euros

euros

Natürlich gabs das schonmal, sogar in ziemlich schockierender Form

Dalton Trumbos -> Johnny Got His Gun

Trumbos Lebensgeschichte ist übrigens auch sehr lesenswert

VesperLynd89

Das Drama von Julian Schnabel nach dem gleichnamigen Bestseller von Jean-Dominique Bauby lebt von seiner besonderen Narration. Der Zuschauer findet sich in der Lage von Bauby wieder, alles wird aus den "Augen" der Hauptfigur erzählt. Das hat zur Folge, dass alle Schauspieler immer direkt in die Kamera schauen, was dem Zuschauer hilft, sich in die Lage eines Locked-in-Patienten zu versetzen. Dazu gehört auch der innere Monolog Baubys, der das Gesehene subjektiv kommentiert. Bauby weiss zunächst (genau wie auch der Zuschauer) nicht, was passiert ist. Das wird auch bis zum Ende des Films nicht aufgelöst, wodurch der Spannungsbogen über einige weniger starken Stellen hinwegtröstet. Obwohl man Mathieu Almaric nicht oft im Bild sieht, trägt er durchaus den Film. Eine spannende Geschichte, im wahrsten Sinne des Wortes mit Tiefgang.

Eindringlicher Film, der einen starken Eindruck hinterlässt (6/6)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen