Resident Evil: Extinction (2007)

Resident Evil: Extinction (2007)

Raccoon City war einmal. Inzwischen hat sich der T-Virus der Umbrella-Corporation über den Planeten ausgebreitet, so dass nur noch ein minimaler Prozentsatz an Menschen exisitieren, die nicht vom Virus befallen sind. Diese versuchen sich, in Konvois und Gruppierungen, zu organisieren und so lange wie möglich am Leben zu bleiben.

Alleine, also ohne Konvoi oder Kollegen, streift auch Alice (Milla Jovovich) durch die Öde, die einst Erde genannt wurde. Die geheimnisvolle Frau, die noch immer verzweifelt von den Wissenschaftlern der Umbrella-Corporation gesucht wird, hat sich gut verstecken können und weicht auch weiterhin den Satelliten aus, die ihre Kreise um die Erde drehen.

Als ein Konvoi bei einem Zwischenstop von einer gewaltigen Anzahle Krähen (Birds lässt grüssen) angegriffen wird, kommt Alice zu Hilfe. Sie feiert ein Wiedersehen mit Soldat Carlos (Oded Fehr) und lernt die Anführerin Claire (Ali Larter) kennen, die versucht, den ihr folgenden Menschen, Hoffnung auf Überleben zu vermitteln.

Alice hat auf ihrer Flucht ein Buch gefunden, in dem von einem Ort in Alaska die Rede ist, der noch unvergiftet ist und wo die Zombies mit dem T-Virus noch nicht hingekommen sind. Der Tross soll sich auf den Weg machen und diesen Ort suchen. Doch vorher muss in Las Vegas aufgetankt und Vorräte angeschafft werden. Und genau das ist das Problem: Denn die Menschen sollten die grossen Städte meiden (viele Zombies da...). Zudem hat der Chefwissenschaftler der Umbrella-Corporation, Dr. Isaacs (Iain Glen), inzwischen die "echte" Alice ausfindig gemacht und braucht deren Blut für seine Experimente. Denn die zahlreichen "Alice-Klone" scheinen seinem Treiben nicht wirklich zu nützen. [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
94 Minuten
Produktion
, , , , 2007
Kinostart
, , - Verleiher: Rialto
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 02:21

Alle Trailer und Videos ansehen

Die OutNow-TV-Tipps für den 19. März 2020

What's On TV

Pennywise, Pablo Escobar, ein Marvel-Held und viele weitere sind dabei in unseren TV-Tipps. Gegen Sean Connerys James Bond haben sie aber alle natürlich gar keine Chance.

Boom! Die elf besten Action-Momente der "Resident Evil"-Reihe

Outnow's Eleven

Machen wir uns nichts vor: Niemand schaut sich die "Resident Evil"-Film wegen einer clever konstruierten Story an. Nein, Action ist gefragt. Wir haben die Highlights gerankt.

Braaaaaaiiiiiiins!: Die 11 besten Zombie-Filme

Outnow's Eleven

Zombies - die Stehaufmännchen des Horrors. Wenn sich die Toten erheben und die Menschen zu ihrem nächsten Snack erkoren haben, reiben wir uns die Hände. Wir präsentieren die 11 besten Vertreter.

De Niro und Norton kriegen Verstärkung

In ihrem neuen gemeinsamen Projekt kriegen Edward Norton und Bob De Niro Zuwachs.

Kommentare Total: 39

db

Milla ist dabei!

Paparazzi sind zwar mühsam, doch zwischendurch liefern sie auch nette News. In einem der Clips bestätigt Milla , dass sie bei Resident Evil 4 dabei sein wird.

latinoreview.com

db

Resident Evil 4 kommt definitiv

Wie bestätigt wurde, wird Resident Evil 4 am 17 September 2010 in den Kinos anlaufen. Storymässig ist noch nichts bekannt, aber er wird Resident Evil: Afterlive heissen. Ob Milla Jovovich ein weiteres Mal als Alice dabei sein wird, wurde noch nicht bestätigt, aber wenn man bedenkt, wie Resident Evil 3 geendet hat, wäre dies nicht weniger als logisch. Alte News haben einmal darauf hingedeutet, dass Teil 4 im hohen Norden spielen sollte. Doch dies wurde seither nicht mehr aufgegriffen.

shocktillyoudrop.com

lutzefutz

Da kam ja ne ganze Menge von Luschen aus dem Container in Las Vegas. Muss bestimmt mächtig nach Achselschweiss darin gerochen haben! Kommt schon 50 und mehr Zombies in so einer mirkrigen Büchse???

Der Film war soweit ganz unterhaltsam BIS zu der Szene mit den Krähen als die Retterin auf die Truppe stösst, (Telekinese à la Fantastic Four oder X-Men find ich obergammelig), da verging bei mir dann auch langsam die Unterhaltung! Ist halt eine typische Mainstream Produktion! Schade.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen