Reine Geschmacksache (2007)

Reine Geschmacksache (2007)

Alles schien eine geritzte Sache: Sprachaufenthalt in Spanien für Karsten (Florian Bartholomäi) mit seinen beiden Kolleginnen, viel Sonne und was sonst noch für schöne Sachen ein solcher Aufenthalt mit sich bringt. Diese Träume platzten allerdings sehr schnell, als sie auf dem Weg zum Flughafen von einer Polizeistreife abgefangen werden. Diese nimmt ihren Beruf ernst und bittet den Vater, der zu diesem Zeitpunkt ohne Führerschein hinter dem Steuer sass, sofort auszusteigen. Karsten, der bereits über einen Führerschein verfügt, übernimmt das Steuer und fährt die letzten paar Kilometer zum Flughafen. Bei einem Zwischenstopp "bittet" ihn sein Vater - der als Vertreter für eine Modelienie unbedingt mobil sein muss um seine Kollektion an die Inhaber der Boutiquen zu verkaufen - dass Karsten für die nächsten vier Wochen sein Fahrer sein solle.

Nach viel Überzeugungsarbeit willigt Karsten ein und beginnt mit seinem Vater die Tour durch die Boutiquen. Der Erfolgsdruck ist dieses Jahr beträchtlich gestiegen, denn es gibt ein neues Konkurrenzprodukt, welches die Linie, die der Vater vertritt, demnächst ablösen wird. Der Vertreter dieser neuen Kleiderlinie ist ein sehr gerissener Verkäufer, der jeden Tick nutzt um seine Wahre zu verkaufen. Ein Duell zwischen den beiden Konkurrenten entbrennt. Als ob das nicht schon genügend Probleme wären, es kommen noch familiäre Krisen, Finanzschwierigkeiten und Karstens neue Liebe dazu. Es werden wilde Tage. [db/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
2007
Kinostart
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 01:48