The Hitcher (2007)

The Hitcher (2007)

Jim (Zachary Knighton) und Freundin Grace (Sophia Bush) wollen endlich mal verreisen. Das Auto ist gepackt, die Vorkehrungen getroffen und auf dem Klo war die Dame auch noch. Also kanns losgehen und die Vorfreude ist entsprechend gross. Als sie während eines Gewitters auf der Autobahn ein Auto mit Panne und einen dazugehörigen Autostöppler fast rammen, bleiben sie stehen und haben vor, den armen Kerl einzuladen. Doch die Angst vor dem mysteriösen Mann im Regenanzug macht ihnen einen Strich durch die Rechnung und in letzter Minute wird doch noch Gas gegeben. Soll der Kerl selber schauen, wie er ins Trockene kommt.

Der nächste Halt ist bei einer Tankstelle, unweit des Pannenfahrzeugs. Was anfänglich als Pinkelpause gedacht war, entwickelt sich zur Kompensation des schlechten Gewissens. Der Mann von draussen, John Ryder (Sean Bean), hats nämlich auch bis dahin geschafft und so wird unserem Pärchen vom überfreundlichen Tankstellen-Angestellten doch vorgeschlagen, den armen Mann ein Stück mitzunehmen. Und aus dieser Situation können sich weder Jim noch Grace retten. Sie müssen John Ryder mit ins Auto nehmen.

Leider ist dieser Kerl kein bisschen nett und freundlich, sondern entpuppt sich als Psychopat, der das Handy aus dem Fenster schmeisst und auf das junge Paar losgeht. Mit letzter Kraft kann er aus dem Auto gestossen werden und Grace hofft, dass sie diesen Mann nie wieder sehen werden.

Bei der Hoffnung bleibts auch, denn als sie später von einem Familienwagen überholt werden, erblicken sie den Psycho auf dessen Rückbank. Und als später die ganze Familie blutüberströmt am Strassenrand liegt, wissen sie, dass die Polizei gerufen werden muss. Dumm nur, dass der Hitcher jetzt Jagd auf das Pärchen macht und die Polizei fest davon überzogen ist, dass die Morde an der netten Familie auf das Konto von Grace und Jim gehen. [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
84 Minuten
Produktion
2007
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:16

"It's still alive": Das Remake zu "The Birds" hat einen Regisseur

Fast sieben Jahre ist es her, dass wir das letzte Mal was vom Remake des Hitchcock-Klassikers gehört haben. Nun geht aber (leider) wieder was. Der Holländer Diederik Van Rooijen wird Regie führen.

Kommentare Total: 6

()=()

Fürchterlicher Film. Kaut jedes Horrorklischee auf schlimmster Weise durch. Keine Spur von Spannung, kaum intensive Momente und austauschbare Schauspieler. Den einen Stern gibt es für die halbwegs hübschen Wüstenlandschaften und Sean Bean.

euros

Original war besser.

HomerSimpson

Ich fand den Film gut, aber dies auch nur weil ich jetzt meine beiden Augen und noch gänzliche Hühneraugen zudrücke. Der Film beginnt gut und wird auch recht spannend bis er dann mal die (christliche) Familie umgelegt hat. Danach wird es immer weniger interessant und die Spannung geht wie die Protagonisten in die Wüste. Auch das Ende konnte nicht wirklich überzeugen, da man nicht zu wissen bekommt, wesshalb er die Menschen umlegt.
Einige Szenen waren wirklich nicht so schön (Die szene mit der Familie, wo der Hitcher sich selbst den Daumen bricht...) aber das kann man gut hinnehmen.
Man sieht auch gut dass Michael Bay seine Finger im Spiel hatte, was dem Film meiner Meinung nach zu gut kommt.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen