The Golden Compass (2007)

The Golden Compass (2007)

Der Goldene Kompass

Die wilde, rebellische Waise Lyra Belacqua (Dakota Blue Richards) wächst behütet am Jordan College in Oxford auf. Ihr ständiger Begleiter ist der Dæmon Pantalaimon, kurz Pan (Stimme Freddie Highmore), der ihr als bester Freund und Gewissen dient, denn in dieser Welt befindet sich die menschliche Seele nicht innerhalb des Körpers, sondern zeigt sich in der Form eines sprechenden Tieres, das bei Kindern noch die Gestalt verändern kann, während die Dæmons Erwachsener eine feste Tierform annehmen.

Als Lyra zwölf Jahre alt ist, beginnen wiederholt Kinder zu verschwinden. Man erzählt sich, dass die sogenannten Gobbler vor allem arme Kinder und Gyptier einfangen, um an ihnen unvorstellbare Experimente auszuführen. Eines Tages belauscht Lyra ihren Onkel, Lord Asriel (Daniel Craig), wie er den Gelehrten von Jordan College davon erzählt, dass es verschiedene Welten gebe, die man theoretisch auch bereisen könne. Ausserdem hört sie zum ersten Mal von "Dust", einem rätselhaften kosmischen Phänomen, von dem laut Magisterium, der allmächtigen Verwaltung dieser Welt, niemals gesprochen werden darf. Lord Asriel macht sich auf die Reise zum Polarkreis, da er im Nordlicht den Ursprung von "Dust" und einen möglichen Übergang in eine andere Welt vermutet. Lyra würde ihn gerne begleiten, doch ihr Onkel verbietet ihr dies. Erst als die geheimnisvolle und welterfahrene Mrs. Coulter (Nicole Kidman) sie einige Zeit später mit sich auf eine Expedition in den Norden nehmen will, darf sie mit dieser nach London reisen. Vor ihrer Abreise erhält sie einen seltenen Alethiometer, den goldenen Kompass, der demjenigen, der ihn benutzen kann, stets die Wahrheit verrät, den Mrs. Coulter aber niemals in die Hände bekommen darf.

Nach einiger Zeit in London, in der Mrs. Coulter Lyra von einer Party zur nächsten schleppt, erkennen sie und Pan, dass die gerissene Frau niemals vorhatte, sie mit in den Norden zu nehmen, und ihr den Alethiometer wegnehmen will. Als sich herausstellt, dass Mrs. Coulter selbst hinter den Gobblern steckt, flüchtet sich Lyra zu den Gyptiern, mit denen sie in den Norden aufbricht, um die vielen verschwundenen Kinder, darunter auch ihr bester Freund Roger, zu befreien. Auf dem Weg bekommt sie es mit Hexen, Eisbären in Panzerrüstungen, und schliesslich sogar mit dem Magisterium selbst zu tun... [pps/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
113 Minuten
Produktion
, 2007
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Teaser 2 Deutsch, 00:51

Alle Trailer und Videos ansehen

Eisbär voraus!

"His Dark Materials" Season 1: Recap Episode 1 - Lyra's Jordan

His Dark Materials

Nach einem gefloppten Versuch im Kino kommt nun die TV-Serie. Ist die von HBO und BBC produzierte Serie "His Dark Materials" das neue "Game of Thrones"? Wir verraten, was die erste Folge taugt.

Gut gebrüllt, Eisbär! Ausführlicher Trailer zur Season 1 von «His Dark Materials»

San Diego Comic-Con 2019

2007 gab es einen ersten Versuch, die preisgekrönte Fantasy-Trilogie «His Dark Materials» zu verfilmen. Nun kommt das Serien-Reboot, wozu es an der Comic Con in San Diego einen Trailer gab.

Neuer Versuch für "His Dark Materials" ("The Golden Compass")

Nachdem "The Golden Compass" vor elf Jahren kein grosser Erfolg war, wurden alle Sequel-Pläne schnell begraben. Nun darf sich Tom Hooper in einer BBC-Produktion an dem Stoff versuchen.

Oscarpreisträger Alexandre Desplat komponiert für "Star Wars"-Spin-off

Regisseur Gareth Edwards holt für sein Spin-off seinen Kumpel Alexandre Desplat ins Boot, mit dem er schon bei "Godzilla" zusammengearbeitet hat. John Williams reicht die Fackel damit weiter.

Felicity Jones holt sich Hauptrolle im ersten "Star Wars"-Spin-off

Die oscarnominierte Britin ("The Theory of Everything") hat sich laut Hollywood Reporter die Hauptrolle im Film von Gareth Edwards gesichert. Aaron Paul soll weiter im Rennen sein.

And the Oscars went to...

No Country for Old Men gewinnt Oscar für den besten Film an den 80. Oscarverleihungen

Ganz mit Winslet

Anstatt mit Nicole Kidman, dreht Bruno Ganz nun mit Kate Winslet. Nicht übel, oder?

I am a Boxoffice Legend

Will Smith schlägt wieder zu. Sein Endzeit-Thriller kommt sensationell an und macht Kohle.

Bond und das Bier

Daniel Craig ist ein Süffel. Und kippt Bier im Schnelltempo. Typisch Englisch, halt.

Daniel Craig wird reich

Der Bond-Darsteller Craig bekommt 26 Millionen Dollar für die nächsten zwei 007-Filme.

Kommentare Total: 95

El Chupanebrey

Gestrichen wegen der Finanzkrise.

Wobei mir Sam Elliotts Begründung noch besser gefällt:

The Catholic Church ... lambasted them, and I think it scared New Line off.

daw

Ist das eigentlich nicht eine Trilogie? Wo bleiben die restlichen Filme?

El Chupanebrey

Zitat pb (2010-07-10 11:13:04)
Zitat El Chupanebrey (2010-07-09 21:21:40)

Das wird sich zeigen. Denn die offizielle Begründung für die Absage der Sequels ist die unsichere Finanzlage, da der Film in Europa und Japan recht gut lief.

Sorry, aber wie meinst Dz das? absage da der film in europa gut lief???

Sorry, habs etwas ungenau formuliert. Ein Sequel wäre eigentlich doch noch geplant gewesen, da der Film, obwohl er an den amerikanischen Kinokassen floppte, in Europa und in Japan genug eingespielt hätte. Doch dann kam die Finanzkrise dazwischen, darum hat das Studio einen Rückzieher gemacht.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen