Weiter zu OutNow.CH »
X

Evan Almighty (2007)

Evan Allmächtig

Ich will nicht nach Frankfurt, Alpöhi!

Evan Baxters (Steve Carell) Karriere scheint so richtig in Schwung zu kommen. Zusammen mit seiner Frau (Lauren Graham) und seinen drei Söhnen hat er gerade erst ein Traumhaus bezogen und beruflich eröffnen sich ihm vielversprechende Perspektiven. Doch diese idyllische Situation erschwert sich für Evan eines morgens zusätzlich, als Gott (Morgan Freeman) persönlich vor seiner Haustür steht und ihn bittet, eine Arche zu bauen. Was er zu Beginn als Witz abtut, erschwert ihm zunehmend seinen klar strukturierten Alltag. Nebst massivem Bartwuchs, verfolgen ihn auch die Tiere auf Schritt und Tritt. Diese Ereignisse machen keinen Halt vor seinen beruflichen und privaten Anliegen, was dazu führt, dass sich nicht nur seine Familie von ihm zu distanzieren beginnt, sondern auch seine Karriere droht, baden zu gehen.

Text: OutNow.CH (bab)


Unsere Kritiken

2.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Evan Allmächtig
Französischer Titel: Evan le tout-puissant

Drehort: USA 2007
Genres: Komödie, Familienfilm, Fantasy
Laufzeit: 96 Minuten

Kinostart: 16.08.2007
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Tom Shadyac
Drehbuch: Steve Oedekerk, Joel Cohen, Alec Sokolow, Steve Koren (Charaktere), Mark O'Keefe (Charaktere)
Musik: John Debney

Darsteller: Steve Carell, Morgan Freeman, Lauren Graham, Johnny Simmons, Graham Phillips, Jimmy Bennett, John Goodman, Wanda Sykes, John Michael Higgins, Jonah Hill, Molly Shannon, Harve Presnell, P.J. Byrne, Ralph Louis Harris, Arden Myrin, Brian Howe, Ralph P. Martin, Maile Flanagan, Angela Martinez, Ed Helms

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

18 Kommentare

Habe selten einen solchen Schwachsinn gesehnen wie diesen Film hier. Überhaupt kein Witz vorhanden, sprüht nur von Blödheit und es ist alles soooo unlogisch. Diese Charakter würden nie im Leben so handeln wie in diesem Film. Die Effekte sind toll aber sie sind so doof platziert und das Ende ist auch wieder so unlogisch. Es würde viel mehr Schaden entstehen als gezeigt... vorallem durch die wucht des Wassers...
Die Schauspieler naja wen man so meint bieten unterste Schublade. Leider den Steve Carell kann echt toll sein aber was er hier abliefert ist einfach Schmarren hoch 3.
Ich habe den Film an Oster gesehen und es regt mich jetzt noch auf wie dumm dieser Film ist.
200 Mio. in den Sand gesetzt. Verdientermasse obwohl man das Geld besser investieren könnte.

Keine Empfehlung!!!

PS.: Denkt nur ein wenig über den Sinn des Filmes nach: Warum kommen soooo viele Tiere von aller Welt (zuerst wie gelangen Sie dort hin?? Giraffe? Elefant? Dass niemand sie bemerkt? Vom örtlichen Zoo? Und das alles nur wegen dem kurzen Showdown wegem Damm?? Hallo?????!!! Und dasn gehen sie frisch fröhlich wieder nach Afrika?? Oder wie??
wtf|-)|-)

Im Vergleich zum urkomischen Jim Carrey-Vorgänger wirkt Evan Allmächtig, der ja die teuerste Komödie aller Zeiten war (sieht man dem Film nicht an!), wie zu viel gewollt, aber nix gekonnt. Die Pointen sind flach, allein Morgan Freeman macht mitseinem Grinsegesicht und der betonten Lässigkeit gute Laune. Der Rest ist einfach nur grottenschlecht.

Im vergleich zu bruce almighty ist dieser film nichts. Es ist eigentlich schon zu viel ihm einen ähnlichen Namen zu geben(aber ja auch logisch).
Die story ist schon sehr berechenbar und die arche ist einfach zu gross. das einzig halbwegs witzige war die tanzszene am schluss(und das war auch nicht besonders lustig)

[Editiert von mr.wolf am 2008-08-18 19:24:22]

Die Szene am Abspann ist das einzig brauchbare am ganzen Film.
Frage, sollte die "Message" des Films in etwa sein " Saubere Politik ist nur durch Rückbesinnung auf urchristliche Tugenden möglich " ? :-O

So, jetzt habe ich diesen Film leider auch noch über mich ergehen lassen und komme zum Entschluss, dass ich meine Zeit sinnvoller hätte nützen sollen. Es war einfach Zeitverschwendung. Ist dieser Film überhaupt im Comedy Genre einzuorden? Lachen konnte ich jedenfalls nie richtig. Höchstens ab und zu mal ein bisschen grinsen, aber das wars auch schon. Grösster Störfaktor war für mich der Hauptdarsteller persönlich. Da war Jim Carry (damals in Bruce Almighty wirklich göttlich;-p) 100 mal besser. Na ja. Für einen Familienfilm ist der Streifen vielleicht noch ganz knapp akzeptierbar, aber für mich war das nichts.
Gibt aufgerundete (warum eigentlich?) 2 Sternchen