Epic Movie (2007)

Epic Movie (2007)

Fantastic Movie

Lucy, Edward, Susan und Peter sind vier Waisen, die vom Schicksal auserwählt wurden. Sie alle finden ein goldenes Ticket in einer Schokoladentafel, welches ihnen eine Tour durch Willy Wonkas Schokoladenfabrik verspricht. Lucy (Jayma Mays) erhält ihres durch ihren Grossvater (David Carradine), der ihr einen geheime Code im Louvre hinterlassen hat. Susan (Faune Chambers) fliegt aus einem Flugzeug voller Schlangen, landet direkt auf Paris Hilton und stibitzt deren Ticket. Edward (Kal Penn) ergattert sich seines in einem mexikanischen Nacho-Wrestling-Kloster und Peter (Adam Campbell) findet seines auf seiner Mutantenakademie.

In Willy Wonkas (Crispin Glover) Schokofabrik angekommen, finden sie schliesslich ein magisches Portal in Form eines Kleiderschranks. Darin verstecken sie sich vor dem komischen Wonka-Typen und kommen so in die Fantasy-Welt von Gnarnia, was mit einem stummen G ausgesprochen wird. Dort treffen sie auf den Faun Mr. Tumnus, der sie als erstes durch seine gepimpte Höhle führt, Gangsta-Fauns inklusive. Als ein sprechender Biber auftaucht und sie zu Aslo, dem wahren König von Gnarnia schickt, trifft Edward auf die "White Bitch" (Jennifer Coolidge), die ihm verspricht, dass er König und somit ihr Gemahl werden könnte. Das einzige, was er dafür tun muss, ist seine drei Freunde zu verraten. Ohne lange zu überlegen, willigt Edward ein und hetzt den übrigen Waisen den Albinomönch Silas auf den Hals. Heldenhaft stellt sich Mr. Tumnus dem Killer in den Weg, wodurch den drei übrigen Waisen die Flucht gelingt.

Im Kampf gegen die White Bitch erhalten sie unverhofft Hilfe von einem überalterten Harry Potter, seinem versoffenem Freund Ron und einer kettenrauchenden Hermione. Diese drei unterrichten sie in Magie, Schwertkampf und Bogenschiessen. Da Edward der White Bitch nichts mehr nützt, hat sie ihn kurzerhand in eine Zelle gesteckt. Diese muss er sich mit dem versoffenen Piratenkapitän Jack Swallows teilen. Dort realisiert er schliesslich, dass er hereingelegt wurde und seinen Freunden im Kampf helfen muss. Er und Jack Swallows flüchten und begeben sich auf die Suche nach den übrigen Waisen. Gerade rechtzeitig, denn die finale Schlacht um Gnarnia steht kurz bevor. [yle/OutNow]

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
86 Minuten
Produktion
2007
Kinostart
, - Verleiher: Rialto
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:05

Epic Failure

Countdown to Halloween 2018 - Tag 11: Meet the Blacks

Halloween-Special 2018

Ganz ohne Trara wurde eine Parodie zur erfolgreichen Purge-Reihe abgedreht und fast niemand hat's gemerkt. Ist "Meet the Blacks" wirklich so schlimm wie viele Parodien des letzten Jahrzehnts?

So schlecht: Erster Trailer zur "Walking Dead"-Parodie "The Walking Deceased"

Ein Mann wacht in einem Spital auf und findet heraus, dass eine Zombieapokalypse stattgefunden hat. Klingt wie "28 Days Later". Der Unterschied: Der Protagonist ist ein Vollidiot.

CH-Filmstarts: "Spring Breakers"!

Praesens Film bringt den Partyfilm des letztjährigen Venedig Film Festival in die Schweizer Kinos. Weiter können sich die Kinofans auf "Scary Movie 5" und "Dead Man Down" freuen.

"Avatar" wird verarscht

Wer Erfolg hat, muss damit rechnen, irgendwann parodiert zu werden. Da stellt auch "Avatar" keine Ausnahme dar und wird deshalb jetzt durch den Kakao gezogen - von Jason Friedberg und Aaron Seltzer.

Kommentare Total: 30

UniversimAc

Epic Movie oder ohne Worte (die Zweite)

Eigentlich kann ich den Wortlaut von the Date Movie eins zu eins übernehmen:

Ich machs Kurz:
schaut ihn euch nicht an, dieser Film ist totaler Schrott!
Wie sowas bei den Produzenten durchgewunken werden kann, ist mir schleierhaft.

0 von 6 Sternen

mülltonne

"Fantastic Movie" ist ein sinnfreie Aneinanderreihung unkomischer Gags und noch platterer Plattitüden.Warum die Macher, andauernd Geld für so einen Shit kriegen, kann ich nicht verstehen. Komisch ist was anderes, als nen Crispin Glover zu sehen, der sich selbst zum Affen macht und ganz und garnicht in diesen Müll reinpasst. Die Actionszene zwischen dem Albino - Mönch, der ganz nen angemalter Schwarzer ist und dem Löwen Aslan, der hier als Fred Willard daher kommt, ist ganz bewusst so gemacht, das man das asiatische Stuntdouble erkennt. Die paar Titten auf DVD machen es auch nicht erträglicher. Komik ist ganz was anderes, als dieses Stück Scheisse auf Zelluloid, was obendrein mit der White Bitch eine total hässliche Olle am Start hat.😴

_mel_

so ein dreck. dieser film ist das resultat der mtviva-generation, stumpfsinnig, niveaulos, blöd und vorallem NICHT lustig. da können auch die eagles of deathmetal nichts mehr rausholen...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen