Dragon Wars (2007)

Dragon Wars (2007)

Ethan Kendrick (Jason Behr) trägt seit seiner Kindheit ein mysteriöses Amulett um den Hals, welches er von einem Antiquitätenhändler namens Jack (Robert Forster) erhalten hat. Dieses soll einen himmlischen Schutz bieten, der ein Teil einer Legende ist, welche sich alle 500 Jahre wiederholt. Diese Legende besagt, dass alle 500 Jahre ein Mädchen geboren wird, welches die Kraft in sich trägt, einen Imoogi - eine gigantische schlangenhafte Kreatur - in einen richtigen Drachen zu verwandeln. Dabei muss jedoch vom Träger des Amulettes sicher gestellt werden, dass diese Kraft - genannt Yeo-Yi-Joo - nicht in die Hände eines bösen Imoogi fällt, der mit der neuen Kraft die ganze Erde zerstören würde.

Ethan arbeitet derzeit als Reporter und ist eine Story verwickelt, in der es um massive Sachbeschädigungen geht. Plötzlich wird ihm klar, dass diese Sachbeschädigungen das Resultat eines viel grösseren Problems sind, denn genau in dem Moment sind ein weiteres Mal die 500 Jahre abgelaufen. Die bösartige schlangenhafte Kreatur, genannt Buraki, setzt alles daran, diesmal zu einem richtigen Drachen zu werden. Plötzlich steckt Ethan in einem Krieg, der seit Jahrtausenden wütet und muss alles daran setzen, dass Buraki auf keinen Fall an die Frau herankommt, welche das Yeo-Yi-Joo in sich trägt. Wird er es noch rechtzeitig schaffen, die Frau zu finden und diese von den anrückenden Armeen der Finsternis in Sicherheit zu bringen? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. [db/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , , ,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2007
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 01:37

Kommentare Total: 3

Jugulator

Special Effects Overkill !!! Manchmal wäre weniger eben doch mehr.

muri

Für mich eine riesige Enttäuschung. Der Trailer war lässig und vielversprechend, der finale Film jedoch ein grosses Chrüsimüsi an Figuren, Namen und schlussendlich mies animierten Drachen und sonstigen Viechereien.

Hatte eigentlich einen dieser gewaltigen Filme erwartet, die dich aus dem TV-Sessel hauen. Bekommen hab ich eine lahme Geschichte, steiffe Darsteller und grüselige Drachen. Ne, das war nix.

db

DVD-Review: Nein, das sind keine Gunganer

Kommentar schreiben