X-Men: The Last Stand (2006)

X-Men: The Last Stand (2006)

X-Men - Der letzte Widerstand

Der Mutanten-freundliche Präsident der USA (Josef Sommer) hat zusammen mit Botschafter Dr. Henry "Hank" McCoy aka Beast seit den Mutantenverfolgungen einiges erreicht. Das Zusammenleben mit den normalen Menschen klappt so gut, dass sich viele der Mutanten nun an die Öffentlichkeit wagen. Nur Professor Charles Xavier (Patrick Stewart), Gründer und Leiter der X-Men-Akademie, traut dem Frieden nicht...

Und einmal mehr sollte er Recht behalten. Eine Technologiefirma hat ein Medikament gegen die Mutationen entwickelt. Die Impfung macht die genetischen Veränderungen rückgängig - für immer! Die einen Mutanten sehen darin die lange erwartete Heilung, die anderen wittern einen bevorstehenden Genozid. Magneto (Ian McKellen) nutzt die Unruhe, um mit einer Armee von willigen Mutanten den Menschen endlich zu zeigen, wer das Sagen hat.

Die X-Men stehen zwischen den Fronten und müssen sich für eine Seite entscheiden. Doch die eigentliche Bedrohung kommt von ganz anderswo her. Mit einer bislang ungeahnten, gewaltigen Kraft... [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
104 Minuten
Produktion
, , 2006
Kinostart
, , - Verleiher: Fox
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Extended Trailer Englisch, 07:10

Alle Trailer und Videos ansehen

Die nächsten Abenteuer der "X-Men"

Die dem Zeitreisefilm "X-Men Days of Future Past" wurde die Geschichte der Mutanten ganz schön durchgewirbelt. Das kann verwirren. Wir sagen euch, wie genau es bei "X-Men: Dark Phoenix" weitergeht.

"Deadpool"-Regisseur arbeitet an "Kitty Pryde"-Film

Obwohl Disney in ein paar Monaten 20th Century Fox übernehmen wird, plant letzteres Studio weiter fleissig Solofilme mit Figuren aus dem X-Men-Universum. Kitty Pryde soll als nächstes anstehen.

"Gambit" verliert Regisseur Rupert Wyatt

Als Comic-Figur ist X-Men-Mitglied Gambit wendig wie eine Katze - sein Weg zum eigenen Solo-Film ist aber ziemlich steinig. Nun verliert der geplante Fox-Film auch den Regisseur Rupert Wyatt.

Steven Spielberg übernimmt Regie bei "Ready Player One"

Steven Spielberg denkt noch lange nicht ans Aufhören. Nach seiner Roald-Dahl-Verfilmung "The BFG" soll er auch die Regie bei der Virtual-Reality-Jugendbuchverfilmung "Ready Player One" übernehmen.

Neuer Alien-Film wird ein direktes Sequel zu James Camerons "Aliens"

Neil Blomkamp hat sich in einem Interview über seine Pläne für die Alien-Reihe geäussert. Zusammen mit Hauptdarstellerin Sigourney Weaver möchte er der Reihe ein anständiges Ende geben.

Tubed: Honest Trailers - "X-Men: Days of Future Past"

Honest Trailer

Bryan Singer begeisterte dieses Jahr mit seiner Rückkehr zum X-Men-Universum. Doch hat der Regisseur einfach nur "Terminator 2" kopiert. Diese Theorie gibt es im neusten "Honest Trailer".

Erster Trailer zu "Hercules" mit Dwayne "The Rock" Johnson

Unter der Regie von Brett Ratner kämpft der Muskelberg gegen allerlei Viecher, unter anderem einen Riesenlöwen. Schweizer Kinostart dieses Fantasyspektakels ist im September.

Neuer Trailer zu "X-Men: Days of Future Past"

Fan-Favorit Bryan Singer kehrt für seinen dritten X-Men-Film zurück und rührt mit der richtig grossen Kehle an: tonnenweise Mutanten und verschiedene Zeitebenen im bisher grössten X-Men-Film ever.

James Mangold dreht Fortsetzung zu "The Wolverine" mit Hugh Jackman

20th Century Fox will den achten X-Men-Film und das dritte Soloabenteuer von Wolverine. Die Regie soll dabei wieder Mangold übernehmen, der schon den letzten Wolvie-Film gedreht hat.

"Back to the Future" mit Mutanten? Erster Trailer zu "X-Men: Days of Future Past"

Fan-Favorit Bryan Singer kehrt für seinen dritten X-Men-Film zurück und rührt mit der richtig grossen Kehle an: tonnenweise Mutanten und verschiedene Zeitebenen im bisher grössten X-Men-Film ever.

Ben Foster wird zu Lance Armstrong

Das Leben des Lance Armstrong ist definitiv filmreif. Das erste von ganzen vier Projekten hat nun ihren Hauptdarsteller gefunden: Es ist der 32-jährige Ben Foster ("The Messenger").

"The Wolverine": Twitter-Chat mit Hugh Jackman

Golden-Globe-Gewinner Hugh Jackman beantwortet deine Fragen zur Comicverfilmung "The Wolverine" via Twitter. Wie du bei diesem speziellen Event dabei sein kannst, erfährst du hier.

"X-Men: Days of Future Past": noch mehr bekannte Gesichter

Der Regisseur Bryan Singer gibt via Twitter bekannt, dass noch mehr vertraute Gesichter aus der bisherigen X-Men-Franchise in der Fortsetzung von "X-Men: First Class" vorkommen werden.

"The Wolverine": Live-Chat mit Jackman und Mangold

Sei am Montag um 21:00 dabei, wenn sich der Star und der Regisseur des kommenden X-Men-Filmes den Fragen der Fans stellen. Deine Fragen kannst du jetzt auf Facebook übermitteln.

"X-Men: Days Of Future Past": Regisseur Vaughn steigt aus

Er scheint keine Fortsetzungen zu mögen: Matthew Vaughn wird beim Comic-Sequel nicht auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Die Fans hoffen schon: Kehrt jetzt Bryan Singer zurück?

The Rock wird Hercules

Brett Ratner hat ein neues Projekt am Laufen. Er übernimmt eine Graphic-Novel-Vorlage von "Hercules" und besetzt die Hautpfigur mit "The Rock" Dwayne Johnson. Ob sich der Hüne dabei wohl fühlt?

"X-Men: First Class 2": Regisseur Vaughn kehrt zurück

Yessssssss! Der Brite wird auch das Sequel zur Mutantenvorgeschichte inszenieren. Ebenfalls erfreulich ist, dass X-Men-Mastermind Bryan Singer auch wieder an Bord sein wird.

Mutanten erobern die Kinocharts

"X-Men: First Class" war diese Woche mit 56 Millionen US-Dollar die klare Nummer 1 an den US-Kinocharts - die Konkurrenz hat keine Chance. Trotz des für "X-Men"-Verhältnisse bescheidenen Einspiels.

Wie weiter mit "Wolverine"?

Vor knapp zwei Wochen gab Regisseur Darren Aronofsky bekannt, dass er nicht mehr dazu bereit sei, bei "Wolverine 2" Regie zu führen. Doch Hugh Jackman will den Film trotzdem realisieren.

Von Lost zu Marvel?

Der "Sawyer" aus "Lost" will sich für künftige Marvel-Filme empfehlen. Mit Erfolg?

Bryan Singer inszeniert die X-Kids

Bryan Singer wird Regie führen beim X-Men Spinoff X-Men First Class

Kein X-Men-Film mehr?

"Iceman" plaudert aus dem Nähkästchen und zweifelt an einer Fortsetzung der Filmreihe.

Erstes Bild vom "Wolf Man"

Benicio del Toro als Werwolf gibts erst nächstes Jahr im Kino. Das Bild gibts schon jetzt.

Playboy im Kino

Die Lebensgeschichte von Mr. Hefner kommt ins Kino. Schöne Frauen und Hasenohren inklusiv.

Kinberg hilft den Hardy Men

Drehbuch-Nothelfer Simon Kinberg hilft dem Detektiv-Film mit Tom Cruise und Ben Stiller.

Movies Reloaded - Volume 4

Regelmässig das Neuste aus der Remake/Sequel/Prequel-Gerüchteküche...

Wolverine nimmt Gestalt an

Der erste Ableger der X-Men, die Story über Mutant Wolverine, nimmt Formen an.

Kidman sagt "Yes I Do"

Grosses Fest in Australien: Nicole Kidman will zum zweiten Mal heiraten.

Wolverine macht Überstunden

Hugh Jackmans Frau will, dass ihr Mann ihr im Wolverinekostüm nahe kommt.

Poseidon versenkt!

Im ersten grossen Duell an den amerikanischen Kinokassen ging die Poseidon baden.

Iron Man – Regisseur gefunden

Iron Man, die nächste Marvel Comic-Adaption, hat mit Jon Favreau einen Regisseur gefunden.

Cannes-Festival mit Almodóvar und Coppola

Das 59. Filmfestival Cannes hat die offiziellen Wettbewerbsbeiträge bekannt gegeben.

xXx 2: Interview mit Simon Kinberg

Drehbuchautor Simon Kinberg wurde ans Set von xXx 2 gerufen, schrieb Mr. And Mrs. Smith und hat seine Finger in den Scripts für The Fantastic Four oder im neusten Teil der X-men.

Marvel legt vor

Kommentare Total: 79

pps

Zitat yan (2012-09-07 15:28:40)

Besser als der erste und zweite Teil, aber nicht ganz so stark wie Wolverine und First Class.

😮 Wie bitte??? Da müssen wir aber mal noch heftigst drüber diskutieren...

yan

Besser als der erste und zweite Teil, aber nicht ganz so stark wie Wolverine und First Class. Viele neue Mutanten mit allerlei witzigen Fähigkeiten, aber leider ohne Tiefe. So ist es immer wieder interessant, was die Damen und Herren so drauf haben, aber mehr erfährt man eigentlich nicht über die Mutanten. Die Story verläuft ziemlich linear, kann sich aber durch die Wendung im Mittelteil auf eine neue Nebengeschichte freuen, die dann wunderbar in den Hauptplot miteinfliesst. Grösster Kritikpunkt ist das Ende: Irgendwie hat man hier alles zu einfach auf die Beine gekriegt. Keine grosse Gegenwehr einfach 'tätsch boing' fertig - wir haben gewonnen.

Viel besser und Höhepunkt des Streifens war ganz klar die Szene im Haus mit Xavier und Jean - schlicht atemberaubend und mit einem Ausgang, der man so nicht erwartet hat.

farossi

ein richtiges fest für die augen!
nummer 3 knüpft nahtlos an den überragenden 2. teil an, obwohl man den regisseurwechsel etwas herausspührt: manchmal wirken die szenen zu hastig aneinander gereiht - ein markenzeichen von brett ratner (z.b. bei rush hour 3 typisch...).
im gegenzug sind dafür die actionsequenzen und effekte wirklich bombastisch!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen