Der vierte König, die kleine Monsterin & Co. (2006)

Der vierte König, die kleine Monsterin & Co. (2006)

Der vierte König, die kleine Monsterin & Co. ist eine Zusammenstellung von kurzen Animationsfilmen des Schweizer Zeichners und Filmemachers Ted Sieger. Einerseits zeigt der Film eine Auswahl von Shortstorys aus der Serie "Ted Siegers Wildlife", der eigentliche Kern des Kurzfilmprogramms bilden jedoch die beiden ca. 25-minütigen Geschichten "Der vierte König" und "Die kleine Monsterin".

Nach den ersten drei Tierfabeln - wo der gelb-rot gekringelte Wurm sein Loch sucht, das Kamel dem Stern den Weg zum Himmel zeigt und das tanzende Pferd mit dem Monster Freundschaft schliesst - folgt die Weihnachtsgeschichte des vierten Königs: Mazzel heisst er, und zu seinem Reich gehören bloss ein Palast und ein Kamel. Jede Nacht beobachtet er die Sterne, weil er die Geburt des "Königs der Könige" erwartet. Als es endlich soweit ist, macht sich Mazzel mit seinem treuen Kamel Chamberlin auf den Weg. Nur knapp verpassen die beiden das Treffen mit den (berühmten) drei Königen, weil sie ein Mädchen aus einem Sandsturm retten. Der Versuch aufzuholen scheitert, da Mazzel und Chamberlin auf der Reise an allen Ecken ihre Hilfe anbieten. Schlussendlich ist das Treffen mit dem "König der Könige" für die beiden Helden nicht so, wie sie es sich vorgestellt haben - und doch verändert es ihr Leben...

Zwischen den beiden längeren Filmen steht eine zweite Auswahl aus "Ted Siegers Wildlife": des Ebers Probleme mit seinem Schlitten, der Birnenwechsel des Lampenfischs, die unschönen Gesänge des Elefanten, das Schicksal des Monsters am Nordpol und einige weitere.

In "Die kleine Monsterin" kann Molly, Monstertochter, einfach nicht einschlafen. Edison, ihre sprechende Aufziehmaus, bringt sie auf immer andere Ideen, was zum Einschlafen noch fehlen könnte. Mollys Eltern tun alles, um ihrer Tochter zu helfen, und organisieren sogar einen (reichlich zweifelhaften) Chor, als es der kleinen Monsterin zu leise ist. Sie schrecken auch nicht davor zurück, den Mond mit einem Tüchlein abzudecken, da er zu hell scheint. Doch was Molly zum Einschlafen braucht, ist eigentlich ganz einfach... [maz/OutNow]

Regie
, ,
Darsteller
, , ,
Genre
Laufzeit
63 Minuten
Produktion
2006
Kinostart
- Verleiher: Columbus
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen