Stranger Than Fiction (2006)

Stranger Than Fiction (2006)

Schräger als Fiktion

Eine Romanautorin hat ihr Werk bald fertig, muss nur noch ihren Hauptcharakter sterben lassen. Dass es aber diese Figur auch im wahren Leben gibt und er sich mit den Stimmen im Kopf rumschlagen muss, macht die Sache nicht einfacher. Vor allem dann, wenn sich die Figur gegen ihr Schicksal wehrt.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
113 Minuten
Produktion
2006
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 02:35

... he brought her some flours!

Eine Romanautorin hat ihr Werk bald fertig, muss nur noch ihren Hauptcharakter sterben lassen. Dass es aber diese Figur auch im wahren Leben gibt und er sich mit den Stimmen im Kopf rumschlagen muss, macht die Sache nicht einfacher. Vor allem dann, wenn sich die Figur gegen ihr Schicksal wehrt.

Stimmengewirr im Kopf

Eine Romanautorin hat ihr Werk bald fertig, muss nur noch ihren Hauptcharakter sterben lassen. Dass es aber diese Figur auch im wahren Leben gibt und er sich mit den Stimmen im Kopf rumschlagen muss, macht die Sache nicht einfacher. Vor allem dann, wenn sich die Figur gegen ihr Schicksal wehrt.

"World War Z": Regisseur Marc Forster im Interview

Wir trafen den Regisseur des Megablockbusters zum Videointerview und sprachen mit ihm über die Probleme während des Drehs, über die Zusammenarbeit mit Brad Pitt und das ursprünglich geplante Ende.

Forster dreht Bond

Marc Forster soll den neuen James Bond Film drehen. Doch kann er das überhaupt?

Die Gewinner der Golden Globes '07

Die Auslandskorrespondenten in Hollywood haben gestern Nacht ihre Preise verteilt.

Starpower für Forster

Marc Forster schnappt sich zwei der begehrtesten Hollywoodstars für seinen neuesten Film.

I like! Borat für Golden Globe nominiert

Auf dem Weg zu den Oscars: Golden Globe-Nominierte dürfen hoffen - so auch Borat

Stay: Das Interview mit Marc Forster

Berlinale 2006

Unser Mann in Hollywood ist wieder da. Auch sein neuester Streifen "Stay" darf sich mit Leuten von den Toplisten brüsten: Ewan McGregor und Naomi Watts spielen die Hauptrollen.

Finding Neverland: Das Interview mit Marc Forster

Mit OutNow.CH sprach Marc Forster über die Integrität in Hollywood, die Mortalität des Menschen und seine Chancen im Hinblick auf die Oscars.

Kommentare Total: 24

somboun

Originelle Story. Das Ende ist herrlich.

yan

Eine herrliche Geschichte, eine tolle Idee und gutes Schauspiel machen aus Stranger than Fiction einen wirklich gelungenen Film. Manchmal zieht sich das Ganze ein wenig in die Länge und gegen das Ende zu verliert der Film an Power. Doch das Ende an sich ist wirklich überaus stark geworden. Will Ferrell beweist dazu, dass er nicht nur rumblödeln kann und durchaus fähig ist ernstere Rollen zu spielen.

4.5

()=()

Habe mehr erwartet. Dies lag vorallem durch die Wendung am Schluss. Dadurch wurde Stranger than Fiction zu einem 0815 Film. Sonst ist das Teil einwandfrei und zeigt keine weiteren Schwächen mehr. Schauspieler, Unterhaltungswert und Witzige Situationen allesamt Top.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen