Der Rote Kakadu (2006)

Der Rote Kakadu (2006)

Dresden 1961. Vier Monate vor dem Mauerbau. Auch im Osten des geteilten Deutschlands tanzt man Rock'n'Roll. Open-Air im Park. Manchmal mit Plattenspieler, oder wenn der DJ Verspätung hat, auch mal ohne. Bis die Volkspolizei aufkreuzt und die Jugend mit Schlagstöcken auseinander treibt. Auch in der Bar "Der Rote Kakadu" wird immer öfter der Wodka-Folk unterbrochen, und man kann man Musik hören, "da wackelt der Mutter der Rock".

Diese Welt fasziniert den Bühnenbauer Siggi (Max Riemelt), der vom Land gerade in die Stadt gezogen ist. Der 20-Jährige lernt die schöne Luise (Jessica Schwarz) auf der Flucht vor den Polizisten kennen. Sie arbeitet in der Schnapsfabrik und schreibt "dekadente" Gedichte - und ist leider auch schon verheiratet mit dem etwas wilden Wolle (Ronald Zehrfeld). Siggi will trotzdem dazugehören und schreckt auch nicht davor zurück, das Meissner Porzellan seiner Tante im Westen zu verscherbeln, um sich coole Anziehsachen kaufen zu können. Für Luise schaut ein Autogramm von Heinrich Böll dabei raus.

Doch wilder Sex und der Sound des Klassenfeindes sind der Stasi Freude nicht. Der brave Siggi setzt seinen sicher geglaubten Studienplatz aufs Spiel und Luise und Wolle müssen bald um ihre allerletzten Freiheiten bangen... [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
128 Minuten
Produktion
2006
Kinostart
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:14