Papurika (2006)

Papurika (2006)

Paprika

Die Psychologin Atsuko Chiba experimentiert mit dem DC Mini, dem neuesten Gadget der Zukunft. Der Ohrstöpsel mit Bügeln kann Träume aufnehmen. Entwickelt wurde das Wunderding vom ziemlich übergewichtigen Dr. Tokita. Es erlaubt auch die Interaktion in den Köpfen der Patienten. Als Alter Ego dient Chiba dabei das Mädchen Paprika, und mit dem Versuchsobjekt Detective Konakawa hat sie auch schon ein paar recht beeindruckende Erfolge erzielt. Doch es gibt auch Patienten, denen die Traumvisionen nicht allzu gut bekommen. Ihre Träume werden von einer Parade aus Plüsch- und Porzellangeschöpfen terrorisiert. Chiba, Konakawa und auch Paprika, die im Laufe des Films ihren eigenen Willen entwickelt, müssen herausfinden, woran das liegt. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2006
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Originalversion, mit englischen Untertitel, 01:20

Whats Real?

OutCast - Episode 190: Venedig, Fantoche und «Kate»

OutCast

Zwei Filmfestivals, zwei Streamingfilme und ein Kinofilm-Nachtrag: Diese Folge des OutCasts ist bis zum Rand vollgepackt mit Filmen! Einer berichtet aus Venedig und einer aus Baden und dem Heimkino.

Adventskalender der bewegten Bilder - Tag 19: «Tokyo Godfathers»

Film-Adventskalender 2019

Drei Obdachlose finden ein Baby und wollen es an seine Eltern retournieren. Dabei geschieht ihnen allerlei Ungeschicktes im verschneiten Tokio zur Weihnachtszeit. Zeit für Türchen Nummer 20.

Das NIFFF ist wieder eine Reise wert

NIFFF 2007

Das NIFFF gibt das komplete Line-up und die Jury für die diesjährige Ausgabe bekannt.

Am Lido geht's los!

Brian de Palmas Black Dahlia als Auftakt der 63. Filmfestspiele in Venedig.

Kommentare Total: 5

siamolo

echt n'super film! beim schauen hab ich das gleiche gedacht wie du chemic. gibt schon parallelen zu inception 😊

Chemic

Ob Christopher Nolan diesen Film wohl auch gesehen hat? 😉

Ein äusserst faszinierender FIlm, toll animiert und mit sehr einfallsreichen Seetings ausgestattet und welcher vom Zuschauer rund 100min vollste Konzentration abverlangt.

muri

DVD-Review: Whats Real?

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen