One Way (2006)

An einem idyllischen Flüsschen wird ein Mädchen durch den Wald gejagt. Vier jugendliche Männer verfolgen sie, schnappen und vergewaltigen sie. Zur Rettung naht ein General (Michael Clarke Duncan), der die Peiniger erschiesst. Es werden jedoch keine Leichen gefunden und das junge Mädchen wird in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert, denn es scheint, als hätte sie sich die Tat nur eingebildet.

Jahre später ist Creative Director Eddie Schneider (Til Schweiger) dick im Geschäft. Er ist mit der Tochter des Agenturleiters, der herzigen Judy (Stefanie von Pfetten) verlobt, poppt aber die attraktive Nachbarin unten an der Strasse. Ausserdem hat er von seinem Chef Russel Birk (Art Hindle) zu hören bekommen, dass er dessen Tochter erst dann heiraten darf, wenn er den nächsten Grossauftrag an Land ziehen kann. Mit viel Improvisationsarbeit (Schäferstündchen und Verkehrsstau lassen dem Yuppie keine andere Wahl) wird der Kunde gewonnen und die Welt von Eddie Schneider ist in Ordnung.

Als er mit seiner besten Freundin und Assistentin Angelina Sable (Lauren Lee Smith), mit der er wohl als einzige Frau kein Verhältnis hat, auf den Erfolg anstösst, nimmt sie ihm den Schwur ab, die Fremdgeherei zu beenden. Die beiden verabschieden sich in der Tiefgarage und Eddie braust davon. Angelina hingegen muss nochmal ins Büro hoch und trifft auf Verlegersohn und Bald-Schwager von Eddie, Anthony Birk (Sebastien Roberts), der sie brutal zwischen Bürotisch und Kaffeemaschine vergewaltigt.

Als Eddie Angelina am nächsten Morgen total aufgelöst in der Tiefgarage findet, schwört er, Anthony dafür bezahlen zu lassen. Doch dieser hat bereits vorgesorgt. Er hat einen Detektiv auf Eddie angesetzt, der Schnappschüsse dessen diverser Frauenbesuche mitgebracht hat. Und wenn Eddie im Gericht gegen Anthony Birk aussagt, dann würden diese Fotos an Judy gehen und Eddies Karriere somit den Bach runter.

Zwischen Stuhl und Bank sitzend entscheidet sich Eddie dem Angebot zu folgen und merkt erst zu spät, in was für eine Lage er sich selber damit bringt. Denn die Birks sind mächtig und deren Anwälte schrecken vor nichts zurück, um dem eh schon nicht sehr glaubwürdigen Lügner Eddie das Leben so schwer als möglich zu machen. Da hat auch Eddies Anwalt Nick Swell (Eric Roberts) keine Chance. [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
116 Minuten
Produktion
2006
Kinostart
- Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:53

Kommentare Total: 12

kevin59

Bin gespannt auf diesen Film,würde Ihn allzu gerne einmal sehen.😊

[Editiert von kevin59 am 2007-10-13 14:15:13]

db

DVD-Review: 2 sind ein Paar, 3 ist eine(r) zu viel

la_trulla

ein grossartiger film!!
die thematiken (vergewaltigung, geld regiert, fremdgeher und verrat) sind sicherlich nicht neu! jedoch wird das ganze eindrücklich präsentiert und die wendungen im film, das verhalten der einzelnen charakteren machen den film bis zum schluss spannend!
Grandiose schauspieler (und diese müssen nicht immer aus hollywood kommen) und eine grandiose story machen diesen film einzigartig!

hut ab, herr schweiger!! 😉

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen