Letters from Iwo Jima (2006)

Letters from Iwo Jima (2006)

2005 finden japanische Forscher in den Tunneln der Insel Iwo Jima vergrabene Soldatenbriefe. Geschrieben wurden sie kurz vor und während der Schlacht um die Insel, die zusammen mit den Atombomben-Abwürfen die Niederlage der Japaner im Zweiten Weltkrieg besiegeln sollte.

Bevor es aber soweit war, bereiteten die Truppen sich auf die Landung der Amerikaner vor. Um die Minderzahl an Kämpfer ausgleichen zu können, befiehlt General Tadamichi (Ken Watanabe), ein umfangreiches Tunnelsystem zu graben, um den Feind so austricksen zu können. Die Angst vor der entscheidenden Schlacht soll durch patriotische Durchhalteparolen ausgetrieben werden. Doch die Briefe, die die Kämpfer ihren Angehörigen schreiben, sprechen eine andere Sprache: Viele der Soldaten fürchten sich vor der Ungewissheit und dem Tod.

Auch Soldat Saigo (Kazunari Ninomiya) wünscht sich nichts weiteres, als wieder ein normales Leben zu führen. Der Bäcker hat eine Frau und ein Kind, dass er bisher noch nie zu Gesicht bekommen hat. Der Krieg liess ihm keine andere Wahl, als für sein Vaterland zu dienen, und so ist er bereits vor seinem ersten Einsatz ein psychisches Opfer, ohne Hoffnung auf das Zurechtrücken des einst friedlichen Weltbildes. [uas/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
141 Minuten
Produktion
2006
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Originalversion, mit englischen Untertitel, 02:30

Robin Hood goes Horror

Neues von Sherwood Horror, Resident Evil kommt früher und weitere Genrenews...

Ron Howard hat Doppelbelastung

Zwei Filme für einen Regisseur. Und das gleichzeitig... Kann das gut gehen?

OSCARS 2007: Die Gewinner

And the Winners are... Scorese räumt mit The Departed an den 79. Academy Awards gross ab!

Das Berlinale-Tagebuch 2007

Berlinale 2007

Die täglichen Beobachtungen eines Berlin-Kenners. OutNow.CH-Delegationsmitglied uas besucht die Berlinale zum ersten Mal und erstattet Bericht vom Potsdamer Platz und Berlinale-Nebenschauplätzen.

OSCARS 2007: Die Nominierungen

Dreamgirls und Babel sind die grossen Favoriten bei den diesjährigen Oscar-Verleihungen

Die Gewinner der Golden Globes '07

Die Auslandskorrespondenten in Hollywood haben gestern Nacht ihre Preise verteilt.

I like! Borat für Golden Globe nominiert

Auf dem Weg zu den Oscars: Golden Globe-Nominierte dürfen hoffen - so auch Borat

Kommentare Total: 11

Ghost_Dog

guter film, die sinnlosigkeit des ganzen unterfangens und das unvermeidliche ende kommt bedrückend klar und unmissverständlich rüber. gepaart mit dem aus westlicher warte sinnlosen und übertriebenen ehren-gehabe der offiziere kann das dann schlussendlich nur in sinnlosem sterben münden... das bringt eastwood fesselnd rüber.

()=()

Letters from Iwo Jima ist dramatischer, packender und bewegender als Flags of our Fathers. überrascht war ich von der schaupielerischen leistung der japaner, die sehr stark spielten.
auch die sinnlosigkeit des krieges wird hier besser dargestellt.
wirklich ein sehr starker kriegsfilm.😉

Markus

Wiedermal ein starkes Stück Film von Eastwood.

Ein ehrlicher und guter Kriegsfilm.

Dass das Ganze aus der Sicht der Japaner ist, macht es umso wertvoller.

Eastwood san: Supashi-bo!

[Editiert von Markus am 2007-07-08 15:02:21]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen