The Lake House (2006)

The Lake House (2006)

Das Haus am See

In einem schönen Haus am See versucht Kate Forster (Sandra Bullock) ihr Leben zu leben, das einsam und verbittert ist. Sie ist allein und hat sich endlich dazu durchgerungen, einen neuen Job in der Stadt anzunehmen, welcher sie dazu zwingt, das schöne Heim mit den grosszügigen Glasfenstern und dem Baum in der Mitte zu verlassen. Ihrem Nachmieter wirft sie ein Schreiben in den Briefkasten, dass er ihr doch die Post nachschicken soll, für den Fall dass die Adressänderung dort nicht richtig funktionieren würde.

Alex Wyler (Keanu Reeves) ist Architekt und hat unter dem Druck seines Vaters Simon (Christopher Plummer) seit seiner Kindheit zu leiden. Entgegen seines Talents und den Erwartungen seines Erzeugers, stellt Alex inzwischen Reihenhäuschen auf, die architektonisch anspruchslos und uninteressant ist. Dafür hat er sich ein Haus am See gekauft, das er dringend renovieren will. Beim Einzug findet er einen Brief seiner Vormieterin, die ihn bittet ihr die Post nach zu schicken. Doch vor Alex wohnte doch gar niemand im Haus. Und warum schreibt die Fremde denn das Datum mit 2006 an, wenn es doch erst 2004 ist?

Alex notiert sich seine Gedanken auf einem Zettel und legt diesen in den Briefkasten, stellt das rote Dingens auf (das zeigt, wenn der Kasten voll ist) und kümmert sich nicht weiter drum. Umso erstaunter ist er, als diese Fremde, Kate mit Namen, sich nochmals meldet und die beiden einsamen Menschen in einen interessanten Briefkontakt treten. Ebenso erstaunlich ist die Tatsache, dass die Briefe immer im gleichen Kasten liegen und das rote Teil selbständig rauf und runter springt. Wie von Geisterhand erscheinen die Briefe der beiden Personen, die sich zwar am gleichen Ort befinden, jedoch in 2 Jahren Zeitunterschied.

Durch den Briefwechsel verlieben sich Alex und Kate. Aber die angesprochene Zeitdifferenz macht eine Beziehung unmöglich. Trotzdem versuchen die beiden, dieses Mysterium zu lüften und merken, dass sie sich keineswegs unbekannt sind. [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
99 Minuten
Produktion
, 2006
Kinostart
, , - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:38

Alle Trailer und Videos ansehen

Kommentare Total: 16

Navrrn

Der Film hat keine Logik.
Sonst sehr schön.

db

naja, kam mir vor wie Nicolas Cage und Eva Mendez bei Ghost Rider irgendwie nimmt man es ihm einfach nicht ab, dass es da Funkt. Bullock rettet da noch viel. Jedoch hat er sich auch schon gebessert, aber bei ihm fehlt mir einfach noch das Charisma...

muri

Zitat db (2007-03-21 00:44:47)

und Keanu Reeve ist wieder einmal fehlbesetzt,

Einmal mehr eine Schubladisierung. Ich verstehs einfach nicht, dass ihr immer von Fehlbesetzungen spricht. Der Mann hat ne gute Chemie mit der Bullock, hinterlässt hier einen sehr guten Eindruck und kann auch sonst mehr, als nur "Woah" sagen, wenn einer mit schwarzer Sonnenbrille ein Kunststückli macht.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen