Klimt (2006)

Der Wiener Maler Gustav Klimt (John Malkovich) liegt im Sterben, als ihn sein Kollege Egon Schiele (Nikolai Kinski) im Hospital besuchen kommt. Im von Syphilis verursachten Fieber laufen Stationen seines Lebens an Klimt vorbei. Die Weltausstellung in Paris im Jahre 1900, wo ihm Georges Méliès einen Film zeigte, mit seinem Doppelgänger und der schönen Tänzerin Lea (Saffron Burrows), der er später sexuell verfallen sollte. Die Kämpfe, die er mit der Wiener Gesellschaft auszutragen hatte, um seine Kunst zu rechtfertigen. Die Gespräche mit dem mysteriösen Sekretär (Stephen Dillane). Als er als Affe verkleidet ein Puff besuchte, im Gegenzug aber seine Dauerfreundin Emilie Flöge (Veronica Verres) immer wieder abwies. Und so weiter und so fort. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
131 Minuten
Produktion
, , , 2006
Kinostart
- Verleiher: Stamm
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:54