Home of the Brave (2006)

Home of the Brave (2006)

  1. , ,
  2. ,
  3. 106 Minuten

Kommentare Total: 3

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

pb

DVD-Review: Der Mut danach

Ghost_Dog

der film hat schon was eindrückliches, die kriegsrückkehrer sind schon arme schweine. man leidet mit und kann nachvollziehen, wie absolut ohnmächtig und hilflos sie sich fühlen müssen, denn nur wer auch dort war, kann nachfühlen, warum sie nicht nur fröhlich sind, wieder zurück zu sein.

das fand ich interessant. leider vermögen wirklich nicht alle "schauspieler" diesen anforderungen gerecht zu werden, wie z.b. 50 cent. der typ kann nur wien schrank rumstehn, fertich!

es stimmt leider, der film wirft zwar interessante fragestellungen auf, er verfolgt sie jedoch nicht mit letzter konsequenz, was dazu führt, dass die spannenden sachen nur angekratzt werden, schade.

Ozone65

Kann die bisherige Kritik in allen Punkten auch nur so bestätigen. Jessica Biel ist zwar ein wunderhübsches Mädel, aber damit hat es sich auch schon. Für ernste Rollen absolut unglaubwürdig. Presley hat für mich schon eher Potenzial (zwar nicht in diesem Film). Jackson, naja, den findet man wie Morgan Freeman in wirklich jedem Filmprojekt wieder ( USA Patriotenfilme, Science Fiction, Tarantino, Komik, Drama). Obwohl ich beide Altmeister sehr schätze, verlieren sie so an Profil und Glaubwürdigkeit. Kein Thema zum vergessen, diesen Film jedoch mit Sicherheit.

Kommentar schreiben