The Fast and the Furious: Tokyo Drift (2006)

The Fast and the Furious: Tokyo Drift (2006)

Sean Boswell (Lucas Black) hatte schon öfters Probleme mit der Polizei. Beim letzten illegalen Autorennen, welches in einem Totalschaden mit Verletzten endete, wurde er nun aber erstmals gefilmt. Gegen das erdrückende Beweismaterial hat er keine Chance. Seine Mutter (Lynda Boyd) sieht nur noch einen Ausweg: Den Flegel zu seinem Vater Major Boswel (Brian Goodman) nach Tokio zu schicken. Soll dieser seinem Sohn endlich Manieren beibringen...

Der strenge Papa verbietet dem Sohnemann selbstverständlich pflichtbewusst, auch nur schon in die Nähe eines Autos zu kommen. Brav widmet Sean sich darum seinem Studium, wo er seinen neuen "besten Freund" Twinkie (Bow Wow) sowie die hübsche Neela (Nathalie Kelley) kennen lernt. Letztere zeigt sich gerne mit D.K. (Brian Tee), dem lokalen Beherrscher der Strassen. Das eine führt zum anderen, und schliesslich Sean ans Lenkrad einer japanischen Reisschüssel. Im Rennen durch ein Parkhaus will der Ami den Japsen zeigen, wie man richtig Auto fährt... und fährt sogleich das ausgeliehene Auto zu Schrott.

Das Fahrverhalten ist auf der anderen Seite des Planeten eben halt doch bisschen anders. Durch die leichtgewichtigen Autos fehlt eine saubere Bodenhaftung - mit geeignetem Handbremsengefühl lässt sich so wunderbar um die Kurven schleudern äh driften. Und nicht umsonst steht "D.K." für "Drift King".

Das Auto, bzw. was davon übrig blieb, gehört Han (Sung Kang). Und dieser ist - wie der Rest der Bande - Teil der lokalen Yakuza. Sean muss seine Schulden mit Auftragsarbeiten für den Mafiagangster abarbeiten, darf aber gleichzeitig unzählige Pneusets verschwenden, um das Driften zu lernen: Han würde nur zu gerne mal den D.K. verlieren sehen - und Sean endlich ein bisschen an Neela rumtunen... [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
104 Minuten
Produktion
, 2006
Kinostart
, , - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Englisch, 01:03

Alle Trailer und Videos ansehen

Hier gibt es ganz viel Action! Neuer Trailer zu «Fast & Furious 9»

Die «Fast Family» scheint im neunten Teil der Reihe ein regelrechtes Actionfeuerwerk abzubrennen. Einen grossen Vorgeschmack gibt es nun in der neuen dreiminütigen Vorschau.

Vorsicht, es wird laut: Die 12 meisterwarteten Actionfilme von 2021

Preview 2021

James Bond, Ethan Hunt, Dominic Toretto, Neo und der Typ, welcher in «Breaking Bad» den Anwalt Saul Goodman spielte: Sie alle werden im Kinojahr 2021 für viele actionreiche Stunden sorgen.

Dwayne Johnson und Jason Statham kriegen ihr "Fast and Furious"-Spin-off

Was Film-Fans nach dem Release von "Fast 8" laut gefordert haben, geht nun in Erfüllung: Universal wird 2019 ein Spin-off mit den Figuren Hobbs (Johnson) und Shaw (Statham) in die Kinos bringen.

Was bringt uns "Fast and Furious 8"?

Der siebte Teil der Raserreihe hat vergangenes Wochenende am Box Office abgeräumt. Klar, dass da der nächste Teil schon beschlossene Sache ist. Vin Diesel plauderte schon mal über einen neuen Drehort.

Erste Bilder zu "Furious 7" aka "Fast and Furious 7"

Am kommenden Samstag wird es den ersten Trailer zum siebten Teil der Raser-Saga geben. Heute haben wir mal erstes Bildmaterial zu dem Actionspektakel von James Wan erhalten.

Vin Diesel kündigt weiteres "Riddick"-Sequel an

Der Glatzkopf hat sich via Facebook an seine Fans gewandt und verkündete tanzend und singend, dass Universal sich aufgrund der DVD-Zahlen einen weiteren Teil seiner "Riddick"-Saga wünscht.

Jason Statham in "Fast and Furious 6"?

Was The Rock kann, kann The Transporter schon lange. Staham soll das neuste Mitglied der Fast-and-Furious-Familie werden. Dies schon im kommenden Teil sechs und dann auch in Teil sieben.

Urban Explorer: Das Interview mit Andy Fetscher am NIFFF 2011

NIFFF 2011

Anlässlich der Schweizer Premiere von "Urban Explorer", Teilnehmer am Internationalen Wettbewerb des NIFFF 2011, trafen wir Regisseur, Kameramann und Editor Andy Fetscher zum Interview.

Fast and Furious 4?

Dreimal ist nicht genug. Fast and the Furious will in die vierte Runde gehen.

Kommentare Total: 34

Chemic

Altbekanntes Konzept, einfach neu verpackt. Anstatt USA gibts Japan, anstatt Muscle Cars gibts Reisschüsseln, anstatt College-Girls gibts japanische Schulmädchen und anstatt Walker/Gibson gibts Black/Bow'Wow.
Mässig interessante Story, ausgeschmückt mit durchaus netter Action, geilen Karren und hübschen Girls sowie einem richtig coolen Schluss.

Wer das ganze auch ohne Story möchte, dem empfehle ich ne DVD von der letzten SEMA-SHow aus Las Vegas. 😄

Kino-Time

The Fast and the Furious
Ich liebe diese Filme, ich freu mich auch schon auf den vierten 😄😄😄

El Chupanebrey

Zitat CodyMaverick (2007-10-03 21:43:14)

Im Vergleich zu Fast and the Furious hätten die Regiessuere der Gina Wild-Filme nen Oscar verdient.

Da kennt sich jemand aus...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen