Farce of the Penguins (2006)

Farce of the Penguins (2006)

Die verrückte Reise der Pinguine

In der Antarktis ist es kalt. Arschkalt. Wenn man Eier hätte, würden sie abfrieren. So jedenfalls erzählt uns eine Erzählstimme, die uns auch grad noch zwei Pinguine vorstellt, die schon lange nicht mehr gepoppt haben und sich nun mit ihren Artgenossen auf eine lange und eiskalte Reise zu ihren Weibchen machen, die 70 Meilen entfernt auf ihre Freier warten.

Carl (Stimme im Original von Bob Saget) und Jimmy (Stimme im Original von Lewis Black) vertreiben sich die Watschelzeit mit Gesprächen über Sex und die Weibchen. Wer soll denn dieses Jahr dran glauben müssen? Warum hat der Kollege nebenan so einen riesigen Lümmel? Warum versucht der Schneefuchs immer wieder, dem Trek unnützes Zeug wie Uhren anzudrehen?

Am Ende der Reise scheint das Paradies. Weibchen en masse. Nur sind die Damen nicht etwa geil auf jeden Pinguin, der da angewatschelt kommt. Die Frauen zicken rum, suchen sich einen perfekten Fortpflanzungspartner und diesem Druck sehen sich Carl und Jimmy nicht gewachsen. Die Probleme, die scheinbar nach dem langen Marsch überwunden zu sein schienen, brechen wieder auf und die Unsicherheit wirkt sich auch auf die kleinen Freunde aus, die nun eigentlich einen Job zu tun hätten.... [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
80 Minuten
Produktion
2006
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Eisiger Guguus