Anche libero va bene (2006)

Anche libero va bene (2006)

Schwimmen mochte ich noch nie

Der 11-jährige Tommaso (Alessandro Morace) hat es nicht leicht. Schwester Viola (Marta Nobili) ist frühreif und neckt ihn mit ihren Doktorspielen. Der allein erziehende Vater Renato (Kim Stuart Rossi) schwankt zwischen Superpapi und jähzornigem Grobian. Finanziell steht die dreiköpfige Familie in ihrer Dachwohnung in Rom nicht speziell gut da. Die Mutter der Kinder (Barbora Bobulova) wurde deshalb vom Vater bereits zum Teufel gejagt. Auch in der Schule hat Tommaso nur wenige Freunde. Sein Hobby ist es, aufs Dach zu klettern, um die Aussicht zu geniessen und manchmal Angriffe mit einer Steinschleuder auf seine Nachbarn zu lancieren.

Als die Mama als ein Häufchen Elend eines Tages wieder vor der Tür steht, wird sie unter grossem Tränenvergiessen wieder in der Familie aufgenommen. Doch Tommaso weiss nur zu gut, dass sie nicht lange bleiben wird. Ausserdem schwillt ein Streit zwischen seinen Vater und ihm, über seine sportliche Laufbahn. Schwimmunterricht steht bereits auf dem wöchentlichen Stundenplan, aber Tommaso will lieber tschutten... [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
108 Minuten
Produktion
2006
Kinostart
, , - Verleiher: Filmcoopi
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Italienisch, 01:33