Alpha Dog (2006)

Alpha Dog (2006)

Johnny Truelove (Emile Hirsch) lebt ein gutes Leben. Er wohnt im schönen Häuschen, feiert wilde Parties und die Frauen sind ihm willig. Johnny hat sich dieses schöne Dasein durch den Verkauf von Drogen finanziert und lässt es sich und seinen Kollegen gut gehen. Und wenn mal ein Kunde nicht bezahlen kann, wählt Johnny immer überzeugende Mittel, dass er doch noch zu seinem Geld kommt.

Einer dieser Problemfälle ist Jack Mazursky (Ben Foster). Dieser Ex-Knacki ist nah am Durchdrehen und schuldet Johnny Kohle. Die hat er aber nicht, sondern lässt sich auf ein Machtspielchen ein. Das nimmt insofern seinen Lauf, als dass Jack eines Nachts die Bude von Johnny auseinandernimmt und ein Chaos hinterlässt. Die Rache lässt nicht lange auf sich warten. Jacks Stiefbruder Zack (Anton Yelchin) wird entführt und Johnny steckt dahinter.

Dass Zack allerdings als Entführungsfall die beste Zeit in seinem jungen Leben verbringt, damit hätte keiner gerechnet. Johnnys bester Kumpel Frankie (Justin Timberlake) wird beauftragt, die Geisel unter seine Fittiche zu nehmen und öffnet diesem somit die Türen zu Sex, Drugs und ein bisschen Rock'n'Roll. Der Junge wird endlich ernst genommen und nicht mehr von seiner zu stark liebenden Mutter (Sharon Stone) erdrückt.

Als die Polizei die Ermittlungen in diesem Entführungsfall aufnimmt, weiss Johnny Truelove, dass es von nun an kein Zurück geben kann. Die Geisel zurückschicken kann er nicht, und etwas anderes als deren Tod kommt der Gruppe nicht in den Sinn. Von seinem Vater (Bruce Willis) geschützt, gibt Johnny den entscheidenden Auftrag. Und ausgerechnet Frankie und der Lakai der Gruppe, Elvis (Shawn Hatsoy) werden losgeschickt, um das Problem mit der Geisel zu lösen.

Frankie Truelove war im Jahr 2000 der jüngste Straftäter der Geschichte, der es auf die "Most Wanted List" des FBI geschafft hatte. Dies ist seine Geschichte [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
122 Minuten
Produktion
2006
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 02:28

Die Top-10 der Filme, die am meisten das böse F-Wort benutzen

Nein, gemeint ist nicht «Füdli». Die Website «Screen It» zählt die F-Wörter in Filmen, damit sich Eltern im Vornerein informieren können. Soeben auf dem siebten Platz eingestiegen: «Uncut Gems».

Anton Yelchin verstorben

Der junge Schauspieler Anton Yelchin, bekannt aus "Star Trek" und "Alpha Dog", ist heute Morgen nach einem Autounfall verstorben. Dieses Jahr ist Yelchin in "Star Trek Beyond" bei uns zu sehen.

"Die Hard 5": Wer spielt McClanes Sohn?

Eine Shortlist zeigt ein paar interessante Kandidaten. Im fünften Teil muss John McClane seinen Sohn aus einem russischen Gefängnis holen und kriegt dort Ärger mit Terroristen.

Gotti: Joe Pesci dabei, Lindsay Lohan vielleicht

Ist da etwa ein neuer Pate in Planung? Nick Cassavetes' Film "Gotti: Three Generations" könnte ein grosser Coup werden. Einen ganz Grossen aus der Mafia-Filmwelt konnte er schon mal verpflichten.

Cameron Diaz und die alte Flamme

In einer neuen romantischen Komödie treffen die Ex-Gspusis Diaz und Timberlake aufeinander

Speed Racer soll weitergehen

Noch nicht mal im Kino, aber schon Pläne für eine Fortsetzung: Speed Racer!

MTV Movie Awards 2007: Die Nominationen

Zum ersten Mal live und mit "300" und "Pirates of the Caribbean" in der Poleposition

Kommentare Total: 18

Markus

Nice! Really nice.

Die abgefuckte Oberschicht-Jugend aus Kalifornien...Nur Scheisse im Hirn, Drogen nehmen, saufen und bürsten.

Der Nazi-Jude war doch sehr 😎 aber es passt.

Erinnert stark an 'The Shield'. Es wird halt nicht south-central LA gezeigt (die Slums) sondern wo die Reichen hocken. Diese sind aber keinen Scheiss besser.

Es wird sehr schön gezeigt, wie jede Person ein kleines bisschen zur Tragödie beigetragen hat.

Ist Emile Herschie eigentlich mit Jack Black verwandt? Sieht VERDAMMT ähnlich aus.

Guter Film...5 Sterne

()=()

Mir hat Alpha Dog noch recht gut gefallen. Die erste hälfte war unterhaltsam aber zuviel 0815. In der zweiten hälfte wurde der Film packend.

Spoiler zum Lesen Text markieren

Weil die Kidnapping-Nummer drohte zu eskalieren

Und das diese Story auf wahre Tatsachen ablief, geht doch einem unter die Haut.
Die Schauspieler waren in Ordnung. Vorallem der Herr Timberlake hat mich ein wenig überrascht.

Fazit: Durchschnittlicher Anfang, Spannender und Tragischer Schluss.
4,5

[Editiert von ()=() am 2007-10-13 11:56:13]

pb

DVD-Review: Nur Scheisse im Hirn

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen