16 Blocks (2006)

Stirb langsam, du Sack!

Jack Mosley (Bruce Willis) ist ein abgehalfteter Cop, sein Bein schmerzt, seine Pumpe macht nicht mehr so richtig mit und die beste Zeit hat er definitive hinter sich. Die allabendliche Pulle Alkohol gehört inzwischen zu seinem Leben und er hangelt sich von einem Tag zum nächsten. Als ihm sein Chef einen "Laufburschen-Auftrag" in die Hand drückt, versucht sich Jack zu drücken. Erfolglos. Er soll den kleinen Kriminellen Eddie (Mos Def) zum Gericht bringen, wo dieser in 118 Minuten eine Aussage machen muss. Die Distanz ist 16 Blocks, was normalerweise in kürzester Zeit zu schaffen ist.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Französischer Titel: 16 blocs

Drehorte: Deutschland, USA 2006
Genres: Action, Crime, Drama, Thriller
Laufzeit: 105 Minuten

Regie: Richard Donner
Drehbuch: Richard Wenk
Musik: Klaus Badelt

Darsteller: Bruce Willis, Mos Def, David Morse, Jenna Stern, Casey Sander, Cylk Cozart, David Zayas, Robert Racki, Patrick Garrow, Sasha Roiz, Conrad Pla, Hechter Ubarry, Richard Fitzpatrick, Peter McRobbie, Michael F. Keenan, Robert Clohessy, Jess Mal Gibbons, Tig Fong, Brenda Pressley, Kim Chan

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

15 Kommentare

Ist ein solider Film. Hat aber leider zuviele abers;-p Damit meine ich vorallem der Schluss.
Der Film ist wirklich spannend. Die Schauspieler machen Ihren Part super!
Der Film muss dann Schlussendlich die abstriche beim Schluss hinnehemn. Die Gründe wurden schon genannt.

Guter Action-Thriller mit sehr starken Schauspielern. Dieser Film ist klar ein Geheimtipp, ein Wolf im Schafspelz sozusagen ;-p Der Film sieht von Aussen zwar nicht sehr spektakulär aus, hat aber einen tollen Inhalt. Absolut empfehlenswert für Sonntagabend-Film oder sogar DVD!

Habe mir eigentlich mehr erwartet von diesem Streifen. Irgendwie ist er ein bisschen lahm, und es passiert so nichts aufregendes. Bruce Willis kann man hier aber keinen Vorwurf machen. Den depressiven Alkoholiker spielt er 1A!

Zitat Ghost_Dog (2007-05-23 22:16:20)
Zitat sj (2006-11-16 08:07:55)

...dieser Def Jar Binks nervt einfach nur.


fand ich auch, dieses genuschel, wie unnötig ist das denn? der film ist nicht der brenner, eher etwas lahm.

wie geht denn das alternative ending aus?


so alternativ ist das ende auch nicht! (und vor allem kitschig)

Spoiler zum Lesen Text markieren

selbe story. jack geht mit dem tonband per lift hoch ins gerichtsgebäude. frank sagt, lasst ihn, kann eddie (so heisst der glaub) nicht mehr stoppen. jack wird vor der anwältin von eddie erschossen, obwohl sich sein freund frank in die schussbahn werfen will. es liegen beide am boden und man hört die aufzeichnung vom tonband ... jack tod! etwa so :)

wieso schaust du denn nicht selber? ;-p