The Three Burials of Melquiades Estrada (2005)

The Three Burials of Melquiades Estrada (2005)

Three Burials - Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada

Der illegale Einwanderer Melquiades Estrada (Julio Cedillo) ist ein grundbescheidener Mann. Alles was er möchte ist, seiner Arbeit als Cowboy nachgehen, der "Migra" nicht in die Hände fallen und ein bisschen Geld sparen, um dann irgendwann zurück nach Mexiko zu seiner Familie zu gehen. Was er allerdings auf gar keinen Fall möchte, und er ringt seinem Freund Pete (Tommy Lee Jones) das Versprechen ab, dies niemals zuzulassen, ist, "in den USA unter gottverdammten Reklameschildern beigesetzt zu werden."

Dass er diese Träume bald begraben kann, dafür sorgt ein idiotisch überreagierender Border-Patrol-Kotzbrocken. Mel kommt also doch unter amerikanischer Erde zu liegen, allerdings nicht tief genug, um nicht von Kojoten und schliesslich der Polizei wieder ausgegraben zu werden. Doch die scheint kein grosses Interesse daran zu haben, den Tod des Fremden näher aufzuklären, geschweige denn seinen Leichnam in sein Heimatland überzuführen. Im Eilverfahren, der Kühlraum im Leichenkeller ist leider nicht ganz funktionstüchtig, wird Mel mittels Bagger erneut unter die Erde gebracht. Diesmal sogar tief genug, um ihm die Kojoten vom Hals zu halten, aber halt immer noch auf der falschen Seite der Grenze.

Pete, ein Cowboy alter Schule und ein Mann von Ehre, kann das natürlich nicht zulassen. Zulange waren die beiden Freunde und zu lange haben sie Seite an Seite Rinder durch die Gegend gejagt, als dass er diese Respektlosigkeit einfach so hinnehmen könnte. Von der Kellnerin Rachel, die er mit ihrem Ehemann Bob und Sheriff Belmont (Dwight Yoakam) teilt, erfährt er wer die tödlichen Schüsse abgegeben hat. Um Gerechtigkeit walten zu lassen, erledigt Pete gleich zwei Fliegen auf einen Schlag. Er kidnappt den jungen Grenzeshüter und zwingt ihn Melquiades wieder auszugraben. Dieser muss schliesslich noch nach Mexiko. So beginnt ein beschwerlicher Gang zur finalen Grabstätte, der an keinem der drei Männer spurlos vorbeigehen soll. [mazemaster/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , , ,
Laufzeit
121 Minuten
Produktion
, 2005
Kinostart
, , - Verleiher: Pathé
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 01:54

Kommentare Total: 12

euros

Den entsprechenden Film zu diesem Zustand hat Muri übrigens ( mit nem kleinen Fähler) gereviewt.
http://outnow.ch/DVDs/2008/Idiocracy/

euros

Inwieweit Enkulturation bzw. Prägung in Richtung subproletarische Volksverblödung schon gediehen sind sieht man eben nicht nur an Einschaltquoten von Proll-Tvsendern, Verkaufszahlen von Doofpostillen sondern eben auch an Kommentaren derart "geprägter" zu Dingen die ihnen " zu hoch " sind ...

Pesce

und wieder ein Film mit Tommy Lee Jones und wieder ein langweiliger Film! Der sollte echt in den Ruhestand zurück und warten bis Men in Black 3 heraus kommt. Hoffe schwer, dass keiner mehr kommt 😉

Wenn ihr einmal nicht einschlafen könnt so schaut doch diesen Film oder No Country for Old Man der ebenfalls mit Tommy Lee Jones ist an. Ich kann schon fast eine Schlafgarantie geben! 😄

War wieder eine weitere Zeitverschwendung......

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen