Stay (2005)

Schwerer Fall, den der Psychiater Sam Foster (Ewan Mc Gregor) zu bewältigen hat: Der junge Kunststudent Henry (Ryan Gosling) bekräftigt immer wieder: "Ich werde mich an meinem Geburtstag umbringen". Doch damit nicht genug. Er höre Stimmen in seinem Kopf, behauptet er felsenfest überzeugt. Als Sam versucht dem Rätsel seines Patienten auf die Schliche zu kommen und ihm vor dem geplanten Selbstmord zu retten, gerät er selbst in einen Strudel aus Wahnvorstellungen und Illusionen und muss sich gar die Frage stellen, wer von den Beiden nun durchdreht... [ma/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
99 Minuten
Produktion
2005
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 01:56

Stay: Das Interview mit Marc Forster

Berlinale 2006

Unser Mann in Hollywood ist wieder da. Auch sein neuester Streifen "Stay" darf sich mit Leuten von den Toplisten brüsten: Ewan McGregor und Naomi Watts spielen die Hauptrollen.

Kommentare Total: 17

VesperLynd89

In Marc Forsters fünfter Regiearbeit geht es um den Psychiater Sam Foster (Ewan McGregor), der mit einem ungewöhnlichen Fall betraut wird. Sein Patient ist der Kunststudent Henry Letham (Ryan Gosling), der Stimmen hört und sich an seinem 21. Geburtstag umbringen möchte. Forster versucht alles um Henry von seinem Plan abzubringen. Er forscht im familären Umfeld von Henry herum und trifft auf Henrys Eltern, die aber schon seit vielen Jahren tot sein sollen. Foster beginnt an seinem eigenen Verstand zu zweifeln und gleichzeitig Henry von seiner Tat abzuhalten.

Dieser Psychothriller lebt definitiv von den beiden Hauptdarstellern McGregor und Gosling. Zudem schaffen es die rasanten Kamerafahrten und der Schnitt die Spannung aufzubauen und auch zu halten. Manchmal wirkt das Geflimmer und Gewaber etwas überladen, aber im Grossen und Ganzen kann man der Handlung gut folgen.

Gelungener Psychothriller (5/6)

Ghost_Dog

die interpretation von th wirds wohl sein,

Spoiler zum Lesen Text markieren

das geschehen des films fantasiert sich der sterbende gosling anhand von zeugen am unfalls ort und erinnerungen zusammen, vermischt mit "fieberfantasien", ausgelöst durch den schock des unfalls.

ich hatte mich aber auf ein etwas ausgeklügelteres ende gefreut 😕 über den film nachdenken wär schon toll, aber dazu fand ich das ende zu banal, wirklich SEHR schade!

prisgää

Ich schliesse mich der Meinungen von vielen hier an. Der Film ist super! Ich liebe es, wenn man einfach nicht aufhörn kann über einen Film nachzudenken... Filme, über die man am Schluss diskutieren und philosophieren kann sind meine liebsten.... Auch ich liebe diesen Film.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen