A Sound of Thunder (2005)

A Sound of Thunder (2005)

Im Jahr 2055 macht ein Mann mächtig Kohle mit der Vergangenheit. Die Firma "Time Safari" bietet betuchten Gästen eine unvergessliche Reise in eine längst vergangene Zeit, in der Dinosaurer die Erde beherrschten. Charles Hatton (Ben Kingsley) verdient sich mit diesem Geschäft eine goldene Nase und kennt entsprechend wenig Skrupel.

Der Leiter dieser Expeditionen, die theoretisch immer gleich ablaufen und zeitlich vom Computer "Tammy" gesteuert sind, heisst Dr. Travis Ryer (Edward Burns). Er legt enormen Wert auf die goldenen Regeln, von denen eine heisst: "Mach nichts kaputt".

Als bei einem Ausflug allerdings ein Gewehr klemmt muss die Gruppe improvisieren und die Gäste kriegen Panik. Kein Wunder, so Aug in Aug mit einem T-Rex. Da passiert das Unvermeidliche. Ein Schmetterling wird zertrampelt und was auf den ersten Blick ein harmloses Insekt ist, entwickelt sich zum katastrophalen Welleneffekt, der die Zukunft gewaltig verändern wird.

Zusammen mit der Erfinderin des Zeitcomputers, Sonia Rand (Catherine McCormack), muss sich nun Dr. Ryer auf machen, die Veränderungen rückgängig zu machen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Denn bei jeder neuen Zeitwelle entwickelt sich die Erde in eine vollkommen falsche Richtung. Und da tauchen Viecher auf, denen unsere vermeintlichen Retter besser aus dem Weg gehen sollten. [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
110 Minuten
Produktion
, , , 2005
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 2

pb

eieiei, das war ja gar nichts. altmeister peter hyams hätte es noch drauf, aber die story, die story. und dann die effekte, oje (ein gummidino und lustige spielzeugautos). heike makatsch gross auf der dvd, 5 minuten im film... 😴

muri

DVD-Review: Ausgerechnet ein Schmetterling

Kommentar schreiben