Sin City (2005)

Sin City (2005)

  1. ,
  2. 124 Minuten

Kommentare Total: 239

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

th

Filmkritik: Mord und Totschlag im Dreierpack

Markus

Wie gesagt, dass der neue Standard für Comicumsetzungen! 😊

Pez-Dispenser

Love it..

Die Autofahrt ist übrigens von Quentin Tarantino gedreht worden...witzig.

[Editiert von 'markus_staeheli' am 11 Mai 2005 20:33:04]

thugsta

Hammer Film!
Auf jeden Fall sollte man den nicht verpassen.

Auch mir hat die erste Episode am besten gefallen. Marv ist toll.

rs

Kann nicht ganz bedingungslos in die Lobgesänge einstimmen...

Von der (optischen) Machart her zweifellos ein faszinierender und sehr spannend umgesetzter Film. Auch atmosphärisch durchaus packend.

Meine magere drei Sterne-Wertung steht denn auch nicht für einen "durchschnittlich" Film im Sinne der Umsetzung und Machart. Viel mehr ist es die in "Sin City" exzessiv und endlos zelebrierte Gewalt, die mich abstösst. Manche Szenen sind in meinen Augen schlicht widerwärtig und lebensverachtend. Dass die Grausamkeiten zudem stellenweise von den Charakteren scheinbar mit einer makabren Lust und Freude ausgeführt werden, macht die Sache nicht besser.

Vielleicht erscheint der Film in einem anderen Licht, wenn man die Comics kennt und einen besseren Einblick in die Charaktere und ihre Motive hat. So hingegen hätten dem Film für meinen Geschmack etwas mehr Story und etwas weniger Abschlachtereien gut getan.

Und nein, ich bin nicht prinzipiell ein Moralapostel der Gewaltdarstellungen generell verurteilt 😉

Ghost_Dog

omg kanns kaum erwarten. die ratings tragen dazu bei, dass die erwartungshaltung immer höher geschraubt wird. was is zu empfehlen: comics vor oder nach kinobesuch lesen?

Dr. Snowchick

Was mich erstaunt sind die digitalen Farbeffekte im Film. Das muss ja extrem schwierig sein die Haare von Jamie King so genau vom schwarz-weissen abzutrennen (oder es wurde viel Make-up benutzt)

[Editiert von 'Dr. Snowchick' am 11 Mai 2005 22:32:27]

thugsta

Zitat Ghost_Dog (20050511221457)

omg kanns kaum erwarten. die ratings tragen dazu bei, dass die erwartungshaltung immer höher geschraubt wird. was is zu empfehlen: comics vor oder nach kinobesuch lesen?

Wahrscheinlich eher nach dem Kinobesuch, da die Filmstory 1 zu 1 übernommen wurde...

neh

Ehrlich gesagt, ein bisschen muss ich rs rechtgeben. Der Film ist sinnlos gewalttätig. Mit Desperado und From Dusk till Dawn schaffte es Rodriguez dies ins Sarkastische zu ziehn, hier nicht. Gewalt wird förmlich zelebriert, und wenn man Kannibalenrituale schon nicht zeigen kann, dann erklärt man sie mindestens schön bildlich.
Die Dialoge sind kalt, die Männerstimmen tönen alle gleich. Hässliche Frauen gibt's in Sin City nicht, nur dumme ab und zu.
Stilistisch ist der Film allerdings erste Sahne. Man hat wirklich das Gefühl man sei in einem Comic, und zwar in einem besser gezeichneten als das Original. Die Charaktere im Film sind durch die Bekanntheit der Schauspieler einfach zu unterscheiden, während die sich Fratzen des Comics sehr ähneln.
Eigentlich wären's fünf Sternchen für die geile Realisierung, ein Sternchen Abzug für die sinnlose Gewalt und Steven Seagal-Mimik der Schauspieler. Voilà.

Markus

comics vor oder nach kinobesuch lesen?

Während des Kinobesuchs!!! Das hat ein Kollege von mir gemacht...😎

gargamel

voraus: hab' ihn noch nicht gesehen, bin aber ein grosser fan der comics

wer dem film exessive gewalt vorwirft, schlägt den sack und meint den esel...

die gewalt ist in dieser form bereits in der vorlage vorhanden (an der sich der film ja anscheinend minuziös bis in die bildkomposition/kameraeinstellungen orientiert) und ein wichtiger teil der atmosphäre von einerseits den geschichten in "sin city", aber auch des ortes "sin city" ("willkommen in der stadt ohne gnade, einem ort, durchdrungen von kriminalität und korruption.").

niemand ist wirklich unschuldig in dieser stadt (aus irgendeinem grund heisst der ort ja auch "sin city"), und niemand ist unversehrt hier. es gibt keine strahlenden helden, gut und böse verschwimmen. die geschichten der menschen in "sin city" sind allesamt schmutzig, düster und abgründig und von gewalt durchzogen.

"sin city" steht damit in der tradition der schwarzen hard boild stories eines jim thompson, der auch ausblicke in die abgründe der menschlichen seelen eröffnete, die schwer verdaulich sind und somit auf sensiblere (ganz ohne ironie) leser/zuschauer eine verstörende wirkung haben können... insbesondere da das ganze nie (wie z.b. in pulp fiction) ironisch gebrochen wird und eine sehr humorlose angelegenheit ist.

dass trotz dem ganzen hochglanzstyling der film diese wirkung auf hartgesottene filmfreaks hat, ist für mich ein zeichen dafür, dass rodriguez offensichlich einen guten job gemacht hat.

freue mich darauf!

gargamel

Zitat Dr. Snowchick (20050511223100)

Was mich erstaunt sind die digitalen Farbeffekte im Film. Das muss ja extrem schwierig sein die Haare von Jamie King so genau vom schwarz-weissen abzutrennen (oder es wurde viel Make-up benutzt)

das ist nicht so schwierig, das kannst du in photoshop selber nachspielen:
in der untesten ebene hast du das farbbild, darüber legst du dieselbe ebene nochmals und "entfärbst" sie. dann radierst du einfach an allen stellen, wo du farbe willst, das b/w bild aus...

(wenn es das ist, was du meintest...)

psg

Wenn ich eure Kommentare zusammenfasse, ist der Film eine ziemliche Gewaltverherrlichung.
Schade.

gargamel

Zitat henker (20050512133136)

Wenn ich eure Kommentare zusammenfasse, ist der Film eine ziemliche Gewaltverherrlichung.
Schade.

dann hast du zumindest meine kommentare nicht verstanden: gewalttätig, ja; gewaltverherrlichend wohl eher nicht (wie gesagt, wenn er sich an die vorlage hält... ich lass mich hier wohl etwas auf die äste heraus...).

[Editiert von 'gargamel' am 12 Mai 2005 13:38:58]

neh

Zitat gargamel (20050512133831)
Zitat henker (20050512133136)

Wenn ich eure Kommentare zusammenfasse, ist der Film eine ziemliche Gewaltverherrlichung.
Schade.

dann hast du zumindest meine kommentare nicht verstanden: gewalttätig, ja; gewaltverherrlichend wohl eher nicht (wie gesagt, wenn er sich an die vorlage hält... ich lass mich hier wohl etwas auf die äste heraus...).

wie gesagt. es gibt szenen in denen ich dachte, das muss jetzt nicht sein, wir haben's schon kapiert. das image der verruchenen stadt kommt ab der ersten szene sehr gut rüber.

Zombiepolizist

Hört sich sehr vielversprechend an. Weiss jemand den ET der RC1?
Weshalb muss man hier in der Schweiz eigentlich bis im August warten? Finde sowas eine Frechheit. Und für einen Film will ich nicht unbedingt durch die halbe Schweiz fahren um ihn in Zürich zu sehen.

Markus

Das faszinierende am Film ist, dass jedes gesprochene Wort in den Comics steht. Nichts anderes wird gesagt.

Ist meinem Wissensstand nach eine Premiere...

Walauni

Dass die 3 geschichten (eigendlich sind es ja 4, mit den zwei szenen mit josh hartnet) fast nichts miteinander zu tun haben, stimmt überhaupt nicht. solange man nur oberflächlich schaut (plot, charektere) macht es vielleicht den anschein. aber sobald man die geschichten untersucht merkt man, dass es bei jeder geschichte um einen mann geht, der bis ins extrem geht für eine frau. sie beweisen alle, dass sie noch für etwas da sind: bruche willis, am stärksten, clive owen sagt ja selbst, dass man für freunde manchmal viel machen muss, um zu zeigen, dass man für etwas da ist und mickey rourke hat das erste mal einen grund für jemanden etwas zu tun, weil er ja von goldy die schönste nacht seines lebens bekommen hat.

th

Zitat Walauni (20050512224502)

... aber sobald man die geschichten untersucht merkt man, dass es bei jeder geschichte um einen mann geht, der bis ins extrem geht für eine frau. ...

dass sie eine gleiche handlungsgrundlage haben, heisst noch lange nicht dass die geschichten miteinander verknüpft sind. und das ist das, was ich mit "nichts miteinander zu tun haben" meinte.

Hellseeker

Hui, ich freue mich jedenfalls gewaltig auf den Film 😊 .

Nyle

Sound zu den Trailern ist ja der Hammer! Bekam Gänsehaut! Zudem spielt mein Serienschätzchen Alexis Bledel mit, werde mir ihn auf jeden Fall reinziehn! Freue mich riesig auf diesen schon so lange angekündigten Film!

Ghost_Dog

geht mir ähnlich. jaja das G-girl, bin mal gespannt wie sich die gute "rory" schlägt... graham hat neben GG jedenfalls ned wirklich ein gutes händchen für rollen gehabt, so far... (pacifier... omg)

**Nadja**

der film ist schon recht brutal.. wobei das wiederum zum film passt. das ganze ist ein bisschen wirr ich habs erst richtig kapiert nach dem 2ten mal.
die effekte das ein teil immer fabrig ist, ist super es macht den film richtig spannend.
hab noch eine frage welche szene hatte quentin gemacht? es gibt ja viele szenen mit autos :P

Dr. Snowchick

Ich finde es schade, dass man die Musik aus dem Trailer im Film nicht zu hören bekommt.

Sacri

Die Trailermusik stammt von "The Servant" und heisst "Cells", es lohnt sich allemal diesen Track zu beschaffen (auf welche Weise auch immer) 😉

Sin City ist von mir der am meist erwartendste Film des Jahres, könnte einerseits ein Nachteil sein, da ich die Erwartungen ziemlich hoch schraube aber ich bin mir sicher der Film wird mir gefallen.

Miller schreibt übrigens schon das Drehbuch für Sin City 2, Teil 2 und 3 sollen zusammengedreht werden.
Es kann gut möglich sein, dass Johnny Depp einen Charakter in den Nachfolgern spielen wird, dieser bekam schon vorher ein Rollenangebot, musste aber ablehnen weil er beschäftigt war (sowie Steve Buscemi und andere Top Schauspieler).

rm

Die offiziellen Videos des heutigen Tages sind auf Festival-Cannes.org abrufbar.
Rodriguez und Miller sind cool!

Sacri

Die Altersfreigabe ist geklärt, Sin City bekommt die FSK "nicht Jugendfrei", heisst der Film wird ab 18, ungeschnitten in den Kinos laufen.

Die Älteren freuts 😉

Filmkenner

Der Film ist genial

Filmkenner

mein englisch ist ein bisschen eingerostet aber stierbt becky am schluss?

Markus

mein englisch ist ein bisschen eingerostet aber stierbt becky am schluss?

Spoiler zum Lesen Text markieren


Wird ja nicht gezeigt. Aber ich gehe davon aus, dass der Senator noch ein Wörtchen mit ihr wechseln wird bevor er sie über den Haufen schiessen lässt.😉 Sonst wärs auch nicht Sin City.

Filmkenner

denkst du ich hoffe nicht das ist nämlich eine von meinen lieblings personen.

muri

Ja hallo, was war das denn....

3 Geschichten, von denen mir diejenige mit Marv am besten gefallen hat. (Elijah Wood als Killer ist ne Wucht!). Herrliche Atmosphäre, geile Schnitte, Blut (oder gelber/weisser Saft...) das spritzt, Brutalitäten (ja Kinder, der Film ist wirklich deftig) und herrliche Witze, die einfach nur genial sind. Benicio del Toro mit Pistolenlauf im Kopf quasselt weiter, Mickey Rourke der immer Zigis raucht, egal wie brutal er grad war.

War wirklich mal was anderes und hat mir sehr gut gefallen. Auch wenns gegen Ende sich ein bisschen in die Länge zog und IMO die Geschichte mit Bruce Willis und dem gelben Stinker zeitweise ein bisschen lang war. Deren Schluss versöhnt aber dann wieder....

Hat sich gelohnt, dieser Ausflug nach Sin City. Ob ich dort aber sesshaft werden könnte, mag ich zu bezweifeln... 😉

gollum

Nach ein paar ziemlichen Filmenttäuschungen war "Sin City" für mich eine echte Wohltat. Im Gegensatz zur geschniegelten, pathetischen und oftmals naiven Marvel-Welt gehts hier um einiges härter und zynischer, aber auch origineller zu und her. Das beginnt bei der Inszenierung in schönstem Schwarzweiss, was wirklich den Eindruck eines animierten Comics heraufbeschwört. Weiter scheinen die Darsteller von ihrer Sache überzeugt gewesen zu sein und kommen so sehr gut rüber, angefangen bei einem verzweifelten Bruce Willis bis hin zu Elijah Woods stiller Rolle als kannibalischer Killer.

Action gibts genug, die manchmal ziemlich heftig werden kann - wobei auch oft vor der eigentlichen Bluttat ausgeblendet wird oder nur Umrisse zu sehen sind. Die zynischen One-Liner oder überdrehten Reaktionen der Filmfiguren sorgten für Stimmung. (Zitat: "It's like a buddy-movie!" 😉 )

Was gibts noch zu sagen? Die Geschichten sind relativ geradlinig, dank ihren Wendungen und vor allem auch ihren Enden spannend und verlaufen nicht immer so, wie man es sich vorstellt - das Ende der Hartigan-Story empfand ich z.B. wie eine Faust ins Gesicht.

Fazit: "Sin City" wird aus vielerlei Gründen nicht allen gefallen ("zu brutal", "zu überdreht", "zu schräg", "macho-haft"), aber ich denke, das will der Film auch nicht. Ich empfand den Streifen als teuflischen Spass.

[Editiert von 'gollum' am 24 Mai 2005 11:13:43]

gollum

Um mal noch eine Gegenmeinung zu bringen: Eine Kollegin, die den Film auch geguckt hat, empfand ihn als Gemetzel und hat das Kino deshalb in der Hälfte verlassen.

Markus

Eine Kollegin, die den Film auch geguckt hat, empfand ihn als Gemetzel und hat das Kino deshalb in der Hälfte verlassen.

Das wird sicherlich einige Male passieren, wenn er dann dem breiten Publikum vorgestellt wird 😉

muri

Zitat gollum (20050524102232)

Um mal noch eine Gegenmeinung zu bringen: Eine Kollegin, die den Film auch geguckt hat, empfand ihn als Gemetzel und hat das Kino deshalb in der Hälfte verlassen.

Diejenigen, die hinter uns sassen, kamen nach der Pause auch nicht wieder... Konmischerweise alles Frauen...😉

gollum

Zitat Markus_Staeheli (20050524102610)

Das wird sicherlich einige Male passieren, wenn er dann dem breiten Publikum vorgestellt wird 😉

Besser so, als wenn der Streifen auf Massentauglichkeit getrimmt worden wäre - mit pathetischen Reden, nervtötenden Romanzen und kitschigen Sonnenuntergängen ("and so, Sin City was renamed into Heaven City and everyone was happy, hooray hooray hooray")...

gollum

Mal noch eine Frage:

Spoiler zum Lesen Text markieren

Als Hartigan die Farm "stürmt", sieht man Kevin auf der Veranda sitzen - warum wird Hartigan dennoch nicht von ihm angegriffen? Daran, dass Kevin ihn nicht sieht, sollte es nicht liegen, da sich ja Hartigan nicht wirklich Mühe gibt, leise zu sein...?

Markus

vielleicht hatte er gerade keinen Hunger 😄😄

Weiss ich nicht sorry. Ging dort glaub ich nur darum zu zeigen, dass alle Geschichten miteinander verknüpft sind...

[-X5-]

Zitat muri (20050524103845)

Diejenigen, die hinter uns sassen, kamen nach der Pause auch nicht wieder... Konmischerweise alles Frauen...😉

warst du per zufall lounge reihe 3?

also ich sah den film gestern auch im HB - und es war unbeschreiblich!!!
sowas hab ich noch nie erlebt! dieses schwarz weiss zog einen richtig in einen bann - ich weiss gar nicht ob ich noch blinzelte...

dieses düstere in verbindung mit dem soundtrack wo bei jedem bass die ganze lounge zitterte - wahnsinn!!

Woody

Naja, ich sah schon bessere Filme...flott gemacht, aber die Story war ja eher einfältig...

[Editiert von 'Woody' am 24 Mai 2005 14:15:55]

Seite:

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen