Racing Stripes (2005)

Racing Stripes (2005)

Im Rennstall ist das Zebra los!

Es regnet. Es blitzt und es donnert. Ein heftiges Gewitter bricht über die Wagenkolonne des Zirkus herein. Und in der Hektik des Helfens, des Wagen anschiebens und des Sachen umräumens, passiert das unvermeidliche. Es bleibt eine Kiste zurück. Und darin sind nicht etwa die neuesten Zirkuskostüme, sondern was ganz anderes. Nämlich ein Baby-Zebra. *jööööh*...

Natürlich bleibt das kleine Streifending nicht lange alleine. Denn just in dieser Nacht fährt der ehemalige Pferdetrainer Nolan Walsh (Bruce Greenwood) mit seinem Auto durch das unfreundliche Wetter. Und während man noch hofft, dass er die Kiste mit dem Zebra sieht, überfährt er es auch schon und hinterlässt a bloody mess...

Nein, ist natürlich Quatsch. Er rettet dänk das kleine Zebra, päppelt es auf seiner Farm auf und seine Tochter Channing (Hayden Pannettiere) schliesst es ebenfalls sogleich ins Herz. Ebenso wie die anderen Tiere der Farm, wie zum Beispiel das Pony Tucker (Stimme von Dustin Hoffman), die Ziege Franny (Stimme von Whoopie Goldberg) oder auch Lightning (Stimme von Snoop Dogg), der ewig schlafende Wachhund.

Die Jahre vergehen und Stripes (Stimme von Frankie Muniz), so wird das Zebra seit damals genannt, träumt einen Traum. Er will ebenso ein grosses Rennpferd werden, wie all die anderen Galopper da unten auf der Rennbahn. Er ist schnell, das weiss er. Aber er ist leider "nur" ein Zebra. Und das lassen ihn die anderen Rennpferde auch andauernd merken. Nur die Stute Sandy (Stimme von Mandy Moore) hält zu ihm und kann mit den stolzen, aber etwas dümmlichen, jungen Pferden von nebenan nichts anfangen.

Natürlich will das Zebra es allen zeigen. Und ebenso natürlich werden Stripes und Channing am grossen Preis von Kentucky mitreiten dürfen. Aber bis dahin ist es ein weiter Weg, denn Vater Nolan hat sich geschworen, nie mehr ein Pferd zu trainieren. Zum Glück ist Stripes ja kein Pferd und so nähert sich der D-Day. Das grosse Rennen. Das noch grössere Duell. Zebra gegen Rennpferd. Sympathischer Vater gegen unsympathische Pferdebesitzerin (Wendie Malick). Doch mit Hilfe des Mafia-Pelikans namens Goose (Stimme von Joe Pantoliano) und zweier geschwätziger Fliegen (Stimmen von David Spade und Steve Harvey) sollte es doch eigentlich klappen. Oder? [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , , ,
Laufzeit
102 Minuten
Produktion
2005
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:29