Munich (2005)

Munich (2005)

München

Mord statt Sport übertragen die Fernsehsender 1972 von den olympischen Sommerspielen aus München. Die palästinensische Gruppierung "Black September" hat im olympischen Dorf eine israelische Delegation in ihre Gewalt genommen. Die eigentlichen Wettkämpfe werden unterbrochen. Der Kampf um das Leben der Geiseln beginnt - und misslingt. "They're all gone" lässt der US-Sportkommentator nach der gescheiterten Rettungsaktion auf dem Flugfeld von Fürstenfeldbruck die geschockte Weltöffentlichkeit wissen.

Auch Avner (Eric Bana), ein Bürogummi des israelischen Geheimdienstes Mossad, schaut auf dem Sofa neben seiner hochschwangeren Frau Daphna (Ayelet Zurer) sitzend, entsetzt auf die Ereignisse in der bayrischen Metropole. Noch ahnt er nicht, dass er von der israelischen Premierministerin Golda Meir (Lynn Cohen) persönlich als Leader einer streng geheimen Geschwaders bestimmt wird, das Rache nehmen soll an den Drahtziehern der olympischen Tragödie.

Doch bald schon instruiert ihn der Mossad-Mittelsmann Ephraim (Geoffrey Rush) über seine zukünftigen Aufgaben. Avner hört offiziell auf zu existieren, bezieht Geld von einem Schweizer Konto und fasst den Auftrag, die elf verdächtigen Haupttäter in Westeuropa zu liquidieren. Ihm zur Seite stehen Steve (Daniel Craig) als Fahrer, der Dokumentenfälscher Hans (Hanns Zischler), der junge Bombenbastler Robert (Mathieu Kassovitz) und Carl (Ciarán Hinds), der die Spuren beseitigen soll.

Die scheinbar zufällig zusammen gewürfelte Truppe bringt den ersten Mord erfolgreich hinter sich, doch dann häufen sich die Pannen, es wird immer schwieriger, an die richtigen Informanten heranzukommen und Avner bekommt auch erstmals Gewissensbisse, ob er überhaupt das Richtige tut... [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
164 Minuten
Produktion
, , 2005
Kinostart
, , - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:30

Mossad's Five

Der momentane Oscar-Favorit: Trailer zum Drama «Belfast» von Regisseur Kenneth Branagh

Branagh erzählt in seiner neusten Regiearbeit die Geschichte einer Familie, die in den Sechzigern in Nordirland lebt. Eines Tages muss die Familie eine schwere Entscheidung fällen.

Das Ego in der Gleichung - Daniel Craig als 007

Freelancer Giancarlo Schwendener schaut auf die 007-Ära von Daniel Craig zurück. Was machte seinen Bond in fünf Filmen aus und was waren die Unterschiede gegenüber seinen Vorgängern?

«Cortex»: Das Interview mit Regisseur und Darsteller Moritz Bleibtreu

Interview

Zum ersten Mal in seiner Karriere hat Schauspieler Moritz Bleibtreu mit «Cortex» einen Film selbst inszeniert, geschrieben und produziert. Wir sprachen mit ihm über seine neugewonnenen Erfahrungen.

"Forrest Gump"-Drehbuchautor schreibt "Dune"-Remake

Das wird ja immer besser: Nachdem die Produzenten den gefeierten Denis Villeneuve ("Arrival") für den Regieposten gewinnen konnten, wird nun ein Oscarpreisträger das Drehbuch schreiben.

Steven Spielberg dreht "American Sniper" mit Bradley Cooper

Wer braucht schon Ruhestand? Steven Spielberg dreht auch noch mit 66 Jahren Filme und hat sich nun für sein neustes Projekt entschieden: ein Drama um einen Scharfschützen.

Cowboys & Aliens: Interview mit Daniel Craig

Locarno 2011

Er ist weltbekannt als 007 aus den letzten beiden Bond-Filmen und wird manchmal als moderner Steve McQueen bezeichnet. Wird er nun mit "Cowboys & Aliens" zum neuen Clint Eastwood?

Staraufgebot für Steven Spielbergs "Lincoln"

In der Verfilmung des Lebens von Abraham Lincoln sollen unter anderem Tommy Lee Jones und Joseph Gordon-Levitt dabei sein. Den 16. US-Präsidenten wird Daniel Day-Lewis spielen.

Ein grosser Star für Star Trek?

Chris Pine war für die Rolle von James T. Kirk nur zweite Wahl. Wer war die Erste?

Das internationale Filmfestival der Menschenrechte in Genf

Vom 6. bis zum 15. März 2009 findet die 7. Ausgabe des FIFDH statt

Will Smith als Oldboy?

Im Remake des Asian-Krachers "Oldboy" trifft Will Smith auf Steven Spielberg.

Daniel Craig wird reich

Der Bond-Darsteller Craig bekommt 26 Millionen Dollar für die nächsten zwei 007-Filme.

Bana geht auf Zeitreise

Eric Bana wird immer wieder durch die Zeit geschleudert. Etwas, das man sehen will?

Norton wird zum Hulk?

Fast unglaublich: Edward Norton soll die Comicfigur "Hulk" in der Fortsetzung spielen.

Elementarteilchen: Das Interview mit Moritz Bleibtreu

Berlinale 2006

Zwei Männer verteidigen die Verfilmung eines skandalträchtigen Buches. OutNow.CH traf den Star Moritz Bleibtreu und fragte nach dem Roman "Elementarteilchen" von Michel Houellebecq.

Kommentare Total: 47

yan

Eric Bana in der Hauptrolle, hallo?? Gehts noch? - Aus diesem Grund hab ich mir Munich lange nicht angetan und irgendwann hats mich dann halt doch gepackt. Bana macht seine Arbeit nicht schlecht und gefällt mir vor allem gegen Ende immer besser. Die Story ist masslos in die Länge gezogen und hat dadurch auch Längen. Spielberg hat aber auch höllisch spannende Parts eingebaut und sorgt für ein ständiges Auf und Ab. Munich ist meiner Meinung nach kein Hit, aber solides und erwachsenes Kino.

()=()

Munich ist wirklich ein sehr guter Film. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Thematik. Er fesselt von der ersten Minute an. Die Morde sind sehr realistisch und schonungslos dargestellt. Die Schauspieler waren auch sehr stark.
Fazit: Packender Thriller, der einen zum Nachdenken bringt😊.
5,5

[Editiert von ()=() am 2007-10-02 12:38:28]

nowout

er war schon noch intresant aber nicht ein meisterwerk

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen