Kicking & Screaming (2005)

Kicking & Screaming (2005)

Fussballfieber - Elfmeter für Daddy

Am Wochenende strömen Tausende von Vätern und Müttern in irgendwelche Parks und gucken ihrem (meist männlichen) Nachwuchs zu, wie dieser übers Fussballfeld rennt und sich mit den anderen Kids misst. Phil (Will Ferrell) ist auch so ein Elternteil. Sein Sohn spielte einst bei den "Gladiators", die siegreich von Grossvater Buck (Robert Duvall) gecoacht werden, sass da aber immer auf der Ersatzbank und wurde drum zu den "Tigers" getradet. Die sind am Schwanz der Tabelle, haben keinen Coach und stehen vor einer weiteren Niederlage. Bis Phil sich einen Ruck gibt und sich entscheidet, diese Jungs zu coachen.

Doch die "Tigers" beissen nicht. Sie verlieren nicht nur gegen die "Gladiators" haushoch, sondern kriegen auch von anderen Teams mächtig eins aufs Dach. Da holt Phil den Super-Bowl-Gewinner Mike Ditka (Mike Ditka) ins Team, der aus den kleinen Buben richtige Fussballer machen soll. Erstmal entdeckt er allerdings zwei italienische Buben in einer Metzgerei, die er verpflichtet und die das Team in ungeahnte Höhen schiessen. Da sage noch einer, die Glanzzeit der Italiener im Fussball sei vorbei....

Alles läuft aufs grosse Finale raus. Die "Gladiators" stehen schon drin und die "Tigers" kurz davor. Mit Hilfe des erfahrenen Coaches Ditka, seinerseits Nachbar von Phil's Vater und dessen erklärter Erzfeind und einer neuen Obsession von Kaffee will Phil endlich aus dem Schatten seines Vaters treten. Die familiäre Wette ("Wer gewinnt, kriegt was vom anderen") ist am laufen, das Spielfeld bereit. Sinds die Mannschaften auch? Kann Phil seinem Vater Buck endlich zeigen, dass auch er zu respektieren ist? Wer gewinnt das "Familienduell" in dessen Mitte die Söhne der beiden Trainer stehen? [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
95 Minuten
Produktion
2005
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Weekend-Horror