Jarhead (2005)

Jarhead (2005)

Jarhead - Willkommen im Dreck

Im Boot Camp nimmt alles seinen Anfang: Anthony Swofford (Jake Gyllenhaal), der Sohn eines Vietnamveteranen, tritt in die Fussstapfen seines Vaters und lässt sich zum Soldaten ausbilden. Boot Camp, das bedeutet: brüllende Instruktoren und endloser Drill - das Aussortieren der Schwachen und Unpassenden. Wer beim Eintritt ins Training noch ein bisschen Verstand und/oder Grips im Schädel hatte, wird diesen bis am Ende gegen Muskelkraft und Gehorsam eingetauscht haben.

Der Ausbildung folgt der Ernstfall: Swofford wird mit seinen Scout/Sniper-Kollegen nach Saudi-Arabien geschickt. Auftrag: Bewachen der Ölfelder vor einem möglichen Angriff durch Saddam Hussein. Deckname: Operation "Desert Shield". Die Euphorie der Marinesoldaten über den Auftrag verfliegt allerdings bald. Das einzige, womit die jungen Männer in ihrer Mission zu kämpfen haben, ist unsägliche Langeweile: Keine Gefechte, kein Krieg - es herrscht tote Hose in der Wüste.

Dann allerdings, als Swofford und Co. schon nicht mehr daran glauben mögen, wird der Ernstfall ein bisschen ernster. Aus "Desert Shield" wird "Desert Storm" - der Krieg ist erklärt! Endlich dürfen die kampfhungrigen Soldaten ins Gefecht ziehen, endlich passiert etwas! Und dank einem Spezialauftrag eröffnet sich für Swofford schliesslich sogar die langersehnte Chance, den ersten tödlichen Schuss mit seinem Präzisionsgewehr abzufeuern... [rs/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
125 Minuten
Produktion
, 2005
Kinostart
, , - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:30

Alle Trailer und Videos ansehen

Sam Mendes versammelt für seinen Kriegsfilm "1917" ein hammermässiges Personal

Benedict Cumberbatch, Colin Firth, Richard Madden und der geniale Kameramann Roger Deakins ("Blade Runner 2049") kommen unter anderem für den neusten Film des Oscarpreisträgers zusammen.

James McAvoy spielt Ian Fleming

Das Leben des Mannes hinter James Bond wird verfilmt.

Kommentare Total: 30

yan

Ruhiger Kriegsfilm, der vor allem durch grossartige Bilder in der Wüste und einem exzellenten Drehbuch punkten kann. Jake Gyllenhaal und Jamie Foxx stechen natürlich hervor, aber auch der restliche Cast braucht sich nicht zu verstecken. Schade ist, dass der Film sehr schnell die Vorbereitung auf den Krieg / die Wüste durch hat und sich dann bloss noch um die Warterei handelt. Jarhead ist kein Full Metal Jacket, obwohl er immer wieder auf den Klassiker zurückgreift. Sam Mendes ist ein guter und interessanter Kriegsfilm über den zweiten Golfkrieg gelungen, dem aber manchmal die Spannung fehlt.

()=()

Yeah Jarhead rockt gewaltig. Ich habe mich echt gewundert, auf was ich mich einstellen soll. Ein Kriegsfilm der kaum zur Sache geht? Kommt das wirklich gut?

Und die Antwort ist ja! Der Film spricht das Thema des 1. Golfkrieges sehr gut an. Der Film vermag die ganze Spieldauer hindurch, dass interesse des Zuschauers zu erhalten. Dies gelingt ihm durch hintergründigen Szenen. Wie zum Beispiel die Szene,

Spoiler zum Lesen Text markieren

als jeder Soldat aufgefordert wird, den Krieg im TV als Positiv einzuschätzen oder die Szenen in denen die Soldaten sich tagelang einfach nur langweilen.

Die Akteure spielen ihren Part ebenfalls souverän. Dabei sticht vor allem Gyllenhaal und Foxx raus.

[Editiert von ()=() am 2009-08-19 13:40:23]

SplinterCellMarco00

Naja. Nicht schlecht. Ist ja klar, dass der ab 12 ist! 😊

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen