Fantastic Four (2005)

Fantastic Four (2005)

Warum hat sich auf der Erde intelligentes Leben entwickelt? Dr. Reed Richards (Ioan Gruffudd) will die Antwort in kosmischen Stürmen entdeckt haben. In wenigen Wochen passiert ein solcher kosmischer Sturm die Erde - ausgerechnet nun, als die Regierung ihm sein Budget gestrichen hat. Der historische Flug in den Sturm hätte die Geheimnisse des menschlichen genetischen Codes entschlüsseln sollen. Um dennoch die Experimente durchführen zu können, schliesst Reed sich widerwillig mit seinem College-Rivalen Victor Von Doom (Julian McMahon) zusammen. Der Milliardär betreibt eine eigene Forschungsstation in der Erdatmosphäre...

So bereiten sie sich am Tag des Ereignisses zu fünft auf die Experimente vor. Neben Reed und Victor sind der Astronaut Ben Grimm (Michael Chiklis), Sue Storm (Jessica Alba) - Von Dooms Wissenschaftlerin für Genetik und Reeds Ex-Freundin - und ihr draufgängerischen Bruder und Pilot Johnny Storm (Chris Evans) an Board. Alles läuft wie geplant - bis Reeds eine Fehlkalkulation in der Sturmgeschwindigkeit entdeckt: Es dauert nicht 9 Stunden bis zum Eintreffen, sondern nur noch wenige Augenblicke. So werden sie der kosmischen Strahlung ungeschützt ausgesetzt - und ihre DNA für immer verändert...

Reed kann seinen Körper fortan nach belieben strecken und dehnen. Sue kann sich durch dehnen des Lichtes unsichtbar machen und Kraftfelder erzeugen. Jonny war schon immer ein heisser - nun kann er sich in Flammen umhüllen und so gar fliegen. Ben wurde am stärksten der Strahlung ausgesetzt - seine gesamten Organe wurden zu Stein. Mit seinem Körpergewicht hat auch seine Kraft extrem zugenommen. So richtig Freude an den Veränderungen kommt aber nur bei Johnny auf - er tauft das Grüppchen "Fantastic Four". Reed als Anführer zu Mr. Fantastic, Sue zur Invisible Woman, Johnny nennt sich selber The Human Torch und Ben ist fortan erhm... einfach nur The Thing.

Doch auch Victor Von Doom verändert sich. Sein Körper wird metallern und kann grosse Mengen an elektrischer Energie absorbieren und emmitieren. Mit diesen neuen Kräften will er den durch die gescheiterte Mission drohenden Konkurs seiner Firma abwenden. Als Dr. Doom verbreitet er fortan Angst und Schrecken - und wird zum ersten Gegner unserer neuen fantastischen Helden. [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
106 Minuten
Produktion
, 2005
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 01:12

Alle Trailer und Videos ansehen

Incredible(s)!

Chloë Grace Moretz macht bei "Tom & Jerry" mit

Beim geplanten Realfilm von "Tom & Jerry" hat sich nun scheinbar der erste menschliche Hauptdarsteller gefunden. Chloë Grace Moretz will dem Kultduo unter die Arme greifen und für einen Hit sorgen.

Disney kauft 20th Century Fox!

Jetzt ist es passiert: Disney kauft für 52.4 Milliarden Dollar das Filmstudio hinter Filmen wie "Die Hard", "Avatar" und "Deadpool" sowie weitere Teile von Rupert Murdochs Firma 21st Century Fox.

Samuel L. Jackson spielt nochmals "Shaft"

Der neue Film mit dem dunkelhäutigen Polizisten soll kein Reboot werden, sondern eine Fortsetzung. Samuel L. Jackson, welcher die Kultfigur schon im Film aus dem Jahre 2000 gespielt hat, kehrt zurück.

Drei X-Men-Filme im Jahr 2016

20th Century Fox gab bekannt, dass sie die Comicverfilmung "Gambit" mit Channing Tatum im Oktober 2016 in die Kinos bringen möchte. Damit wäre dies schon der dritte Mutanten-Film in dem Jahr.

Fox hat seine neuen "Fantastic Four"

Jamie Bell, Michael B. Jordan, Kata Mara und Miles Teller werden für Regisseur Josh Trank das Superheldenquartett geben und damit sicherstellen, dass die Rechte nicht zurück an Marvel gehen.

"Daredevil" geht wieder nach Hause

20th Century Fox hat sich entschieden den Mann ohne Furcht an Marvel zurückzugeben. Bis zur Deadline im Oktober sei es nicht möglich, die Dreharbeiten in Gang zu bekommen.

"Fantastic Four"-Reboot: Regisseur Trank weiss von nichts

20th Century Fox muss sich wohl auf die Suche nach einem anderen Regisseur machen. Der "Chronicle"-Macher Josh Trank hat nicht vor, die Serie um Human Torch und Co. neuzustarten.

Fantastic Four Reboot?

Alle Jahre wieder werden grosse (Comic-)Filme neu gebootet, die Story neu erzählt und jüngere Darsteller gecastet. Nun sollen auch die "Fantastischen Vier" aus dem Hause Marvel dran glauben müssen.

David Slade für "Daredevil"

Die Produzenten wollen den "Eclipse"-Regisseur für ihr Projekt gewinnen.

Bernd Eichinger ist tot

Der deutsche Produzent Bernd Eichinger verstarb 61-jährig.

Stars für Captain America

"Captain America" kommt 2011 in die Kinos. Bekannte Namen machen nun auch mit.

Kein Silver Surfer Movie?

Sein erster Auftritt ging in die Hosen, drum wirds eng mit einem Spin-Off für den Surfer.

Kommentare Total: 52

la_trulla

Trotz schlechter Kritik des Filmes habe ich mir den Streifen gestern angeschaut und ich muss sagen, ein bisschen überrascht war ich dann doch - so schlecht wie ich nach all denn vernichtenden Kommentaren hier erwartet hatte war er gar nicht!
Die Geschichte nicht tiefgründig, die Charaktere einfach gestrickt, der frustrierte Bösewicht... die Grundsteine für eine gute Geschichte waren gelegt. Hätte man das Potenzial genutzt, wäre es wohl ein Zweiteiler geworden...

()=()

eine durchschnittliche comic-verfilmung.😴
zuerst will ich auch sagen, dass der film potenzial gehabt hätte, aber dies nicht richtig einsetzten konnte. der bösewicht ist lächerlich und die handlung schlecht. immerhin gibt es ein paar lustige momente und kurzweilige unterhaltung.

Frank sallerie

Hmm ich muss ehrlich gestehen ein grosser Fan wahr ich nie von Fantastic Four
und dennoch tat ich ihn mir mit grössten Erwartungen an.
Naja in Sachen Handlung sah ich weiss gott schon Filme die mehr zu bieten hatten als dieser Streifen.

Netter Versuch es zu Verfilmen und auch Nette Effeckte aber das Drehbuch hätte man lieber als Zündholz für die Fackel benutzen sollen. 😕

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen