L'empire des loups (2005)

L'empire des loups (2005)

Das Imperium der Wölfe

Anna Heymes (Arly Jover) hat Probleme mit ihrer Erinnerung. Vor allem ihren Mann erkennt sie zeitweise nicht mehr, sondern sieht statt seines Gesichtes nur irgendwelche grusligen Fratzen, die einfach keinen Sinn machen. Ebenso scheint sie Stammkunden in ihrer Bäckerei von irgendwo zu kennen, weiss aber nicht von wo. Durch aufwändige Scans und Behandlungen versucht ein Arzt aus einem Institut, dieser Krankheit auf den Grund zu kommen. Doch um Erfolg versprechende Resultate zu erzielen, muss der immer verwirrter werdenden Anna ein Stück ihres Gehirnes zu Forschungszwecken rausoperiert werden. Um das zu verhindern, kontaktiert sie auf eigene Faust eine Psychologin, mit der sie zusammen ihrer Vergangenheit auf die Spur kommen will. Denn inzwischen ist ihr klar geworden, dass nicht ihr Umfeld sich verändert, sondern dass an ihr selber Veränderungen durchgeführt wurden.

Zeitgleich erschüttert eine brutale Mordserie die Stadt. Der junge Kommissar Paul Nerteaux (Jocelyn Quivrin) sieht sich konfrontiert mit verstümmelten Leichen junger Frauen, die allesamt illegal aus der Türkei ins Land gekommen sind und einander extrem ähnlich sehen. Da sich dieser Fall im türkischen Quartier abspielt und man dort ohne Verbindungen kaum an Informationen kommt, wird Inspektor Schiffer (Jean Reno) reaktiviert. Dieser wurde zwecks seiner brutalen Methoden frühzeitig in den Ruhestand geschickt und ist spezialisiert auf Fälle in diesem gefährlichen Quartier.

Die zwei Geschichtsstränge, die auf den ersten Blick so verschieden wirken, fliessen nun ineinander ein. Die junge Frau wird sich ihrer Vergangenheit bewusst und bringt somit die zwei Detektive auf ihre Spur. Die türkische Mafia spielt ein geheimnisvolles Spiel, die grauen Wölfe metzeln alles nieder auf ihrer Suche nach einer verräterischen Person und auch der Hawaii-Hemd tragende Inspektor Schiffer scheint irgendwie mehr zu wissen, als er unserem jungen Polizist erzählt. Und wenn sogar der alte Haudegen dem Jüngling rät, den Fall ruhen zu lassen sollte er noch am Leben bleiben wollen, dann scheint an der Sache doch etwas mehr dran zu sein. [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
128 Minuten
Produktion
2005
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen