The Devil's Rejects (2005)

The Devil's Rejects (2005)

TDR - The Devil's Rejects

Das House of the 1000 Corpses ist Geschichte und Baby Firefly (Sherry Moon), ihr gewalttätiger und durchgeknallter Bruder Otis (Bill Moseley), sowie Mother Firefly (Leslie Easterbrook) und ein weiterer Bruder schlafen den Schlaf der Erschöpften. In Mitten von Körperteilen, Leichen oder sonstigen Ekeleien warten sie auf den kommenden Morgen und werden von komischen Geräuschen geweckt. Die Cops sind da!

Der gottesfürchtige Sheriff John Wydell (William Forsythe) ist dieser Killerfamilie schon lange auf den Fersen und sieht jetzt seine Chance gekommen, die Bande fest zu nehmen. Ausserdem will er sich an diesen Bastarden rächen, die seinen Bruder ermordet haben.

Doch so einfach ist es nicht, eine Mörderfamilie zu schnappen und nach der gewaltigen Schiesserei sind dann auch Baby und Otis nicht mehr da. Zwar wurde Mother Firefly festgenommen, aber das ist nur ein Teilerfolg. Die Flüchtigen kontaktieren ihren Vater, einen grusligen Mann mit Clownschminke, der auf den Namen Captain Spaulding (Sid Haig) hört und sich von seiner Familie getrennt hat. Natürlich weiss er jetzt, dass die Cops auch hinter ihm her sind und die Bande trifft sich in einem Motel, wo harmlose und gläubige Musiker die Rache der Teuflischen erleben.

Sheriff Wydell kommt in seinen Ermittlungen nicht weiter und engagiert zwei Helfer (Danny Trejo und der ehemalige Wrestler Diamond Dallas Page), die ihm die Mördersippe finden sollen. Und siehe da, die beiden unsympathischen Herren sind erfolgreich und der Sheriff wähnt sich am Ziel. Doch das Böse ist nicht so leicht aus dem Weg zu schaffen.... [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
107 Minuten
Produktion
, 2005
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Zombie will den Blob!

Rob Zombie macht sich an eine weitere Grusel-Institution heran - den Blob!

Kommentare Total: 6

()=()

Dieser Streifen tat ich mir nur wegen Rob Zombie an. Da mir die Halloween Remakes gut gefallen haben.

Auch im Devil's Rejects sieht man die Handschrift von Rob Zombie. Die Atmosphäre, die Gewalt und vor allem die vielen durchgeknallten Figuren. Doch schon bei den Figuren fangen die Probleme an. Die sind mir ne Nummer zu durchgeknallt dargestellt, so dass es für mich ermüdend war zum zuschauen. Auch sonst läuft der Film von der Spannung her, recht Schema F mässig ab. Setzte für mich zu viel auf Gore.

Pluspunkte die bedrohliche Atmosphäre und der wirklich tolle Soundtrack.

mülltonne

Blutige Mixtur aus Road Movie und hyper Gewaltsatire. Rob Zombie schlendert zwar diesmal geradliniger auf das Ziel zu, lässt aber keine bitterböse Anekdote aus, um den Zuschauer zu verstören. Hinzu gesellen sich ein paar Genre - Veteranen wie Michael Berryman ("The Hills Have Eyes 1 - 2"), Danny Trejo ("From Dusk till Dawn 1 - 3", "Halloween"), William Forsythe ("The Rock") und Bill Moseley ("The Texas Chainsaw Massacre 2" und "Armee der Finsternis").😈

euros

Hat mir sehr gut gefallen, der "Lustfaktor" ist höher angesiedelt als der Horror- oder Splatteranteil.Visuell ist der Film klasse und sein zynischer Humor entspricht genau meinem Gusto...

http://youtube.com/watch?v=tMxUaeJxNuY

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen