Charlie and the Chocolate Factory (2005)

Charlie and the Chocolate Factory (2005)

Charlie und die Schokoladenfabrik

Schoggi ist gut. Fein. Excellent, lecker und vor allem eins: süss. Das Geschäft mit der Kakao-Ware läuft bestens für Willy Wonka (Johnny Depp), der die grösste Schokoladenfabrik der Welt sein eigen nennt. Doch die Konkurrenz schläft nicht und die verschiedenen Geheimnisse um nicht-schmelzendes-Glace oder den Kaugummi, der den Geschmack nie verliert, werden durch Spione der Konkurrenz ausgekundschaftet und in den eigenen Läden vertrieben. Wonkas Fabrik entlässt alle Arbeiter und schliesst ihre Tore.

Der kleine Charlie Bucket (Freddie Highmore) wohnt mit Eltern und Grosseltern in einem schrägen Haus und hat ausser Kohlsuppe nichts zu essen. Jeden Abend dasselbe, die alten Familienmitglieder kommen kaum aus dem Bett und als der Papa auch noch seinen Job verliert, siehts düster aus für die Familie Bucket. Als eines Morgens ein Flyer am Strompfosten hängt, der von Willy Wonka zu sein scheint und dem Finder eines von nur Fünf "golden Tickets" in den Schokoloadenboxen einen Tag in der Fabrik verspricht (und einem der fünf Gewinner noch "ein bisschen mehr"), krallt sich Freddie alles Geld zusammen, dass er finden kann. Sein Traum, die mysteriöse Schokoladenfabrik, aus deren Kaminen plötzlich wieder Rauch aufsteigt, zu besichtigen, raubt ihm fast den Atem.

Doch das Glück scheint nicht auf seiner Seite zu stehen. Ein dicker Junge aus Deutschland, eine verwöhnte Göre aus England, eine arrogante Amerikanerin und ein Game-Fanatiker finden vier der fünf Tickets. Als dann noch ein Bub aus Russland der Fälschung eines dieser Tickets überführt wird, schlägt Freddies grosse Stunde. Mit gefundenem Geld kauft er sich Schokolade und siehe da: das goldene Ticket ist seins.

Zusammen mit seinem Grossvater stellt er sich zum angegebenen Zeitpunkt vor die Tore der Fabrik und erwartet ein Abenteuer, wie er es sich noch nicht mal in seinen wildesten Abenteuern ausmalen konnte. Schokolade im Überfluss, Umpa-Lumpas en masse, ein bleicher und freakiger Gastgeber und Geheimnisse der Schokoladenherstellung, die man sonst so nicht zu Gesicht bekommt. Da schlussendlich nur einer der fünf Kinder den "speziellen Preis" gewinnen kann, ist das Rennen eröffnet. Die Reihen lichten sich und wer am Schluss übrig bleibt, den erwartet etwas ganz besonderes. [uas/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
115 Minuten
Produktion
, 2005
Kinostart
, , - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Teaser Englisch, 00:53

Zuckerschock!

Guy Ritchie dreht "Aladdin" für Disney

Der Mann, der uns in den Neunzigern mit Filmen wie "Lock, Stock and Two Smoking Barrels" und "Snatch" erfreute, darf sich nun an eine Realfilmfassung des Disney-Klassikers machen.

Kalorienhaltiger Freizeitpark

In Amsterdam entsteht ein Freizeitpark, basierend auf "Charlie and the Chocolatefactory"

Man of the Year!

Kommentare Total: 29

mr.wolf

Eigentlich mag ich johnny depp sehr, aber an diesem film konnte ich wenig gutes finden.
Andere tim burton-filme fand ich super, wie zum beispiel corpse bride oder the nightmare before christmas aber dieser film ist es wirklich nicht wert zu sehen.
UNd die Oompa Loompas fand ich auch nicht umwerfend.

El Chupanebrey

Schön lustig, ein typischer Tim Burton! Trotz den witzigen Songs nervt das Gesinge mit der Zeit. Aber dennoch gibts 4 Sterne.

[Editiert von El Chupanebrey am 2007-06-19 19:38:51]

dienchen

musste den film vor kurzem...dank ünglücklicher zufäller😊...ein zweites mal sehen....
der film an sich ist ja ganz süss...obwohl ich die geschichte schon nicht so wirklich interessant fand....aber irgendwie kann mich das nicht so wirklich fesseln....
oompah loompahs absolut daneben...muss ich dir recht geben, ma....ich hatte mir die dinger klein, süss und blond vorgestellt...aber doch nicht so😊
na ja...und der einzige wahre grund sich so einen film anzusehen...war ja wohl auf alle fälle johnny depp....aber gut, die enttäuschung war ja schon auf dem filmplakat zu sehen....
johnny depp zum ersten mal in seinem leben absolut "unsexy"😊
schade eigentlich😛

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen