Assault on Precinct 13 (2005)

Assault on Precinct 13 (2005)

Das Ende - Assault on Precinct 13

Ein abgehalfteter, ehemaliger Undercover-Cop leitet ein kleines, baufälliges Polzeiquartier, etwas ausserhalb der Grossstadt, das kurz vor seiner Schliessung steht. Neujahr will man noch zusammen feiern. Zeitgleich ist ein Gefangenentransport unterwegs, der aber wgeen extremen Schneefalls es dann doch vorzieht, die Fahrt auszusetzen. Man fährt also zum nächsten Polizeiposten um die Gefangenen in die Zellen zu schmeissen und das ist ausgerechnet das alte Gebäude unseres Helden.

Dummerweise hat man ausgerechnet den meistgesuchten, endlich geschnappten Polizistenmörder dabei - ein verhängnisvoller Gast! Als das Polizeiquartier, abgeschnitten von der Aussenwelt, von überlegen ausgerüsteten Männern angegriffen wird, müssen die verbliebenen Cops nicht nur um ihr sondern auch um das Leben der Insassen kämpfen. [Rainbow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
109 Minuten
Produktion
, 2005
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

De Niro und Pacino bekommen Verstärkung

Für eine Rolle in "Righteous Kill" stehen die Hollywood-Schauspieler Schlange.

Kommentare Total: 8

daw

Gute Unterhaltung mit ganz passablen Leistungen der Schauspielern. Nicht gerade ein wirklicher Top-Film, aber ein paar gute Ansätze sind schon dabei. Gesehen auf'm Zune-Kanal via Xbox. Qualität ist ebenfalls ganz Ok.

3.5

Le-Chiffre

Man hat auch hier alles schon auf irgendeine Weise schon mal gesehen. Spannungsaufbau ist nicht vorhanden, da man schon weiss was passiert...

Pluspunkt sind wirklich die Schiessereien.

()=()

Der Film schafft es nie in irgendeinem Bereich über das mittelmass heraus. Das ganze ist zu klischeehaft, zu voraussehbar und zu langweilig. Die Schiessereien waren Ok.

[Editiert von ()=() am 2009-04-01 10:23:45]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen