Vollenweider - Die Geschichte eines Mörders (2004)

So sahen CH-Bullen aus...

Der Film erzählt die Geschichte von Hans Vollenweider, geboren 1908, hingerichtet am 18. Oktober 1940 mit der Guillotine in der Werkstatt der Strafanstalt. Der junge Vollenweider gilt als Einzelgänger. Er verliert eine gut bezahlte Stelle als Kaufmann im Gefolge der Wirtschaftskrise. 1934 kommt er erstmals mit dem Gesetz in Konflikt und wird psychiatrisch untersucht. Ein Jahr später misslingt ein Banküberfall für den er zweieinhalb Jahre ins Gefängnis muss. Als nicht rehabilitationsfähig eingestuft wird Vollenweider für weitere drei Jahre verwahrt.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: Schweiz 2004
Genres: Dokumentation, Crime
Laufzeit: 74 Minuten

Kinostart: 14.10.2004
Verleih: Frenetic Films

Regie: Theo Stich
Drehbuch: Theo Stich
Musik: Christoph Stiefel

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Er war's!

Bewertung: 4.0 (3 Bewertungen)
4.0 Sterne » BewertenVollenweider - Die Geschichte eines Mörders (2004)43

» Filminfos
» Kommentare
» Review: DVD-Kritik

» Bilder