Shark Tale (2004)

Shark Tale (2004)

Grosse Haie - Kleine Fische

Oscar (Stimme von Will Smith) ist ein kleiner Fisch im grossen Riff. Seine Klappe hat ihn schon in manch Ärger geritten, aber auch wieder aus diesem heraus. Er ist ein Grossmaul, das hoch hinaus will. Momentan arbeitet (okay, er arbeitet nicht wirklich) Oscar in einer "Whale-Wash"-Anlage. Er selbst fühlt sich als niemand und will ein "jemand" werden. Hoch hinaus und berühmt und erfolgreich und und und... Was er dabei übersieht ist, dass vor seinen Augen jemand schwimmt, dessen Herz er schon lange erobert hat.

Lenny (Stimme von Jack Black) ist ein Hai. Ein grosser Hai. Ein Böser Hai. Ein weisser Hai. Theoretisch. Er ist der Sohn des Bosses Lino (Stimme von Robert de Niro), der das Riff sein regiert und für seine Söhne nur das Beste will. Denn es ist Zeit, das Revier den beiden Sprösslingen Lenny und Frankie zu überlassen. Doch Lenny will nicht so richtig. Es fehlt im der Killerinstinkt. Die Brutalität. Denn Lenny schafft es sogar beim familiären Abendessen die Makrelen aus dem Fenster zu schubsen und ihnen die Freiheit zu geben.

Frankie bekommt den Auftrag, aus Lenny einen "richtigen" Hai zu machen und siehe da, die Beute zappelt schon vor ihren Augen. Es ist Oscar, dessen Grossmaul ihn dieses Mal endgültig das Leben kosten soll. Sein Boss, Mr. Sykes (Stimme von Martin Scorsese) hat seine zwei jamaikanischen Quallen-Handlanger mit der Beseitigung des Plapperfisches beauftragt. Und wie es kommen muss, schafft es der Hai Lenny auch dieses Mal nicht, den kleinen Fisch zu fressen und zwingt seinen Bruder einzugreifen. Dieser wird von einem Anker getroffen und verendet noch am Tatort. Oscar, nicht faul und schlitzohrig, gibt sich darauf hin als "Shark-Slayer" aus. Er, der kleine Niemand, hat eigenhändig einen Hai getötet. Das Riff hat seinen Helden.

Und während die Hai-Society nun vor dem furchtlosen Haischlächter zittert, freunden sich Oscar und Lenny an. Doch als die Familie des "ermordeten" Haifischs Rache schwört, ist guter Rat teuer. Entweder die ganze Geschichte fliegt als Lüge auf oder Oscar muss vor den Augen aller einen weiteren Hai killen. Lenny ist zwar dabei, aber das Vorhaben ist komplizierter, als es sich anhört... [muri/OutNow]

Regie
, ,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2004
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:17

Alle Trailer und Videos ansehen

Mutterschaftsurlaub vorbei!

Angelina Jolie stürzt sich, nach der Geburt ihrer Tochter, wieder ins volle Filmleben.

Kino im HB 2005: Das Programm

Traditionellerweise wird die grösste Mehrzweckhalle der Schweiz im Mai zum Kino umgebaut und im Zürcher Hauptbahnhof heisst es dann jeweils KINO IM HB.

Kommentare Total: 39

()=()

Fand den Streifen ganz nett. Der Film ist recht gut animiert, schafft es durchgehend zu unterhalten und bietet ein beachtliches Staraufgebot. Leider bremst das ganze Hip Hop Gedudel ein bisschen den Spass und ein paar Charaktere sind mir zu Hölzern.

V8 Power

Ganz einfach ein durchschnittlicher Animationsfilm. Gut animiert, aber ich fühlte mich selten "im Meer". Der Anfang war witzig, die Quallen auch... aber das Hip Hop Geblubber und die Will Smith Allüre des Kleinen... ne danke. knapp 3 Sterne.

jon

Witzig ist er, der Film. Aber im (unausweichlichen) Vergleich macht ihn "Findet Nemo" gnadenlos nass.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen