Saving Face (2004)

Saving Face (2004)

Saving Face - Liebe und was noch?

Die Karriere der jungen Chirurgin Wil (Michelle Krusiec) befindet sich auf der Überholspur. Sie arbeitet erfolgreich in Manhattan, sieht gut aus - und ist lesbisch. Nur der Traditionen verpflichteten Mutter wegen schwimmt sie sporadisch im chinesisch-amerikanischen Gen-Pool im New Yorker Vorort Flushing, wo die Mandarin-Glucken ihre Kupplungsversuche starten. Denn eigentlich ist Wil immer noch "in the closet", weil sie ihrer Familie die "Schande" noch nicht antun will.

Ganz anders die Balletttänzerin Vivian (Lynn Chen), in die sich Wil gerade verknallt hat. Ihre Eltern haben keine Probleme mit dem lesbisch sein des Nachwuchses. Eher damit, dass sie nach ihrer klassischen Ausbildung, vermehrt moderne Tänze tanzen will. Vivian hingegen stört sich daran, dass sich Wil nicht so recht für sie committen will und kann. Denn einerseits ist der Assistenzarzt-Job ziemlich stressig, andererseits ist auch Wils Mutter gerade wieder bei ihr eingezogen. Denn die wurde als langjährige Witwe erneut schwanger und bringt so die viel gelobte Familienehre gleich selber aus dem Lot. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
91 Minuten
Produktion
2004
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen