The Polar Express (2004)

The Polar Express (2004)

Der Polarexpress

Gibt es den Santa Claus (Tom Hanks) wirklich? Ein amerikanischer Bub (Tom Hanks) ist sich da nicht mehr so sicher. Er hortet Beweismaterial, welches auf das Gegenteil schliessen lässt. Und wie seine Eltern am Heiligabend die kleine Schwester ins Bett bugsieren, kommt ihm ziemlich gspässig vor. Er stellt sich deshalb schlafend und will in der Nacht vor Weihnachten dem Santa auflauern. Als ein langer Zug mit einer herrlich altmodischen Lokomotive unter lautem Getöse genau vor seinem Haus halt macht, wird sein Plan aber erst mal nebensächlich.

Der Zug hat den Nordpol zum Ziel und den Jungen auf der Passagierliste. Das erklärt der schnauzbärtige Kondukteur(Tom Hanks), der aber nicht allzu viel Zeit hat, denn die Pünktlichkeit ist seine Tugend. Im Morgenrock, die Füsse im Schnee, entschliesst sich der Junge nach kurzem Zögern für das Abenteuer per Eisenbahn. Er merkt bald, dass er nicht das einzige Kind ist, das mit durfte. Ein nettes Mädchen nimmt ihm die erste Furcht und eine geschwätzige Brillenschlange erklärt, um welche Loki es sich handelt.

Bald heisst es auch "Alle Billete vorweisen!". Hat der Junge eins gelöst? Kommt der Zug rechtzeitig in die Arktis ohne ein Rentier anzufahren? Und was hat es mit dem Clochard auf dem Dach des Zuges (Tom Hanks) auf sich? Das alles und auch die Frage nach der Existenz des Weihnachtsmannes werden bald im Kino geklärt werden. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
100 Minuten
Produktion
2004
Kinostart
, , - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 3 Englisch, 02:08

Alle Trailer und Videos ansehen

Kariesgefahr!

OutNow Daily Spotify Playlist #25

SoundNow

Schon lange vor seinem majestätischen Heldenthema zu den Avengers gehörte Alan Silvestri zu den profiliertesten Filmkomponisten überhaupt. Eine Retrospektive soll Überblick über sein Werk geben.

Animationsstudio wird geschlossen

Die Firma, die für "A Christmas Carol" verantwortlich war, wird geschlossen. Von Disney.

Brothers Grimm: Interview mit Terry Gilliam

NIFFF 2005

Immer wenn sich OutNow.CH an ein Filmfestival begab in diesem Sommer, war der Ex-Monty Python, der als Enfant Terrible unter den Regisseuren gilt, schon da.

Kommentare Total: 13

El Chupanebrey

Ich halte mich sowieso lieber an das Bilderbuch. 😉

pb

ja, die animationen sind wirklich sehr sehr mässig. auch das drumrum ist nicht wirklich toll gemacht. allerdings kommt das ganze auf der grossen leinwand besser rüber als im TV.

V8 Power

So, wir haben gerade den Film im Fernsehen gesehen und es war nicht wirklich toll. Die Menschen sind ziemlich künstlich und schlecht gerendert. Seelenlos, wie überall schon gelesen, trifft es ziemlich genau. Am Schlimmsten war das schwarze Mädchen... ganz schlimm anzusehen. Die Synchro war ebenfalls grottenschlecht und passte nicht zum Film.

PS: Wieso ist Santa ein Faschist????

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen