New York Minute (2004)

New York Minute (2004)

Ein verrückter Tag in New York

Ein normaler Tag auf Long Island. Jane Ryan (Ashley Olsen) hat heute ihren grossen Auftritt. Vor einer Kommission muss sie eine Rede halten, die über ihre schulische Zukunft entscheidet. Dass sie nervös ist, scheint verständlich. Da ist ihre Zwillingsschwester Roxy (Mary-Kate Olsen) das pure Gegenteil. Sie hat ein Chaos im Zimmer, schwänzt liebend gern die Schule und freut sich auf einen Videodreh einer Band in New York, der ihre Chance sein soll, das eigene Demo-Tape abzugeben und so vielleicht selber bald ein Star zu werden.

Da beide Ziele (Konzert und Kommission) in New York City sind, reisen die beiden leicht miteinander verwechselbaren, aber eigentlich so grundverschiedenen Zwillinge zusammen. Nun, weit kommen sie nicht, denn dieser Tag wird von Unfällen, Pannen, Peinlichkeiten und Fettnäpfchen nur so gefüllt sein.

Ausserdem hat sich jemand an Roxys Fersen geheftet. Max Lomax (Eugene Levy) will die ewige Schulschwänzerin endlich dingfest machen und lässt sich so leicht nicht abhängen. Dass natürlich nicht nur Roxy einen "Begleiter" hat, dürfte klar sein. Und just in der Minute, in welcher ein Unbekannter einen wertvollen Mikrochip in die Handtasche von Jane steckt, weiss man auch wer hinter ihr her sein wird. Ein Killer. Eine Maschine. Ein Vollidiot. Bennie Bang (Andy Richter) ist sein Name und er nennt sich Auftragsverbrecher. Aber nur von "9 to 5", danach ist er adoptierter Sohn und möchte-gern-Chinese.

Der Tag geht also voran, die beiden Mädels schlittern von einer Panne in die nächste, rennen quer durch New York, werden immer wieder frisch gestylt und eingekleidet (und müssen nie was dafür zahlen...) und finden so langsam aber sicher auch zueinander. Zumal auch noch zwei schnuckelige Jungs mitmischen, die den Schwestern den Kopf mächtig verdrehen.

Damits nicht zu langweilig wird, spitzt sich die Lage zu. Jane verliert ihre aufgeschriebene Rede, Roxy wird vom Inspektor Schulschwänzerüberwacher geschnappt und gestritten haben sie sich auch noch. Wie wirds wohl ausgehen? Werden sich die Zwillinge gegenseitig aus der Patsche helfen? Wird dabei ihre unglaubliche Ähnlichkeit eine grosse Rolle spielen? Werden sich am Schluss alle in den Armen liegen... "hmmmm" man weiss es nicht... [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
91 Minuten
Produktion
2004
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 4

Markus

Hab passend zum Film DAS Foto gefunden 😄😄😄

http://www.posterservice.com/bigpics/3569.jpg

rm

Zitat cat_BK_2 (20050709201110)

Die Rollen sind jedoch zu fest auf MK und Ash zugeschneidert (oder wie auch immer man das auf hochdeutsch sagt😉)

Besser "zugeschnitten" für "tailored". 😉
http://dict.leo.org/ or www.dict.cc is quite handy when it comes to that sort of problem. I know it too well.
Are you American?

cat_BK_2

MK ist die bei denen die Augen weiter auseindander sind. und ash hat eine höhrere stirn.

Zum Film:
Ich fand ihn lustig. Gut gespielt. Hübsche Typen (Jared Padalecki😉) Die Rollen sind jedoch zu fest auf MK und Ash zugeschneidert (oder wie auch immer man das auf hochdeutsch sagt😉)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen