Mean Girls (2004)

Mean Girls (2004)

Girls Club - Vorsicht bissig!

Cady Heron (Lindsay Lohan) hatte es doch so gut. Aufgewachsen in Afrika, von ihren Eltern unterrichtet und zwischendurch mal ein Plausch mit dem dortigen Tierleben. Es war so schön, bis eines Tages der grosse Umzug vor der Tür stand. Nun kommt Cady vom wilden Dschungel in denselbigen der amerikanischen High-School.

Zwar schliesst sie schnell Freundschaften, aber "leider" mit Teenagern die "so was von Out sind". Später trifft sie dann noch auf die "Plastics". Das ist eine kleine, aber feine Gruppe von Mädels, die an der Spitze der High-Schoolischen Nahrungskette stehen. Angeführt werden sie von Regina (Rachel McAdams) und wer zu ihnen gehört, hat's geschafft. Zu ihrem Erstaunen wird Cady relativ schnell und problemlos in diese Gruppe aufgenommen, trotz ihrem schlechten Gewissen gegenüber ihren "richtigen" Freunden.

Das alles wird noch schlimmer, als sich Cady in Regina's Exfreund Aaron (Jonathan Bennett) verliebt, über den Regina noch keineswegs hinüber ist. Sie fängt an zu intrigieren, hat aber nicht mit der zurückschlagenden Cady gerechnet. So beginnt ein Klein-Zickenkrieg zwischen den beiden, in dessen Verlauf sich Cady langsam aber sicher bewusst wird, dass sie inzwischen selber ein "Mean Girl" geworden ist.

Wie wird Cady diese Situation meistern? Wird sie überhaupt glücklich werden in dieser High-School? Werden die "Plastics" gnadenlose Rache fordern? Und wo liegen Cady's wahre Freundschaften? [Anica/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
97 Minuten
Produktion
, 2004
Kinostart
, , - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

20 Jahre OutNow: Das war das Kinojahr 2004

20 Jahre OutNow

Harry Potter dominierte die Kinostarts, Brad Pitt stürmte gen Troja, Quentin Tarantino war Jury-Präsident in Cannes und am Ende des Festivals richtig hässig. Unser Rückblick auf 2004.

Fortsetzungen marsch!

Einige neue Sequels sind in der Entwicklungsphase. Unter anderem von "The Departed".

Kommentare Total: 16

TheSiriusLady

der film ist total lustig, und öhm...nicht intelligent, aber er erfüllt genau die erwartungen. einfach zum ablachen!!!😄

fearing is believing

Einer meiner Lieblingsfilme😄Der Film ist nach 20 mal anschauen immer noch lustig😉Das einzige negative am Film ist die Moralkeule am Schluss aber ist ja schliesslich auch ein "Kinderfilm".

psg

Auch ich als Junge muss zugeben,dass mich der Film perfekt unterhalten hat.Wie sagt doch eine Darstellerin im Making of so schön:"Der Film ist für Jeden etwas, der schon einmal von einem Mädchen fies behandelt wurde!"
Lindsay Lohan und Rachel McAdams gefielen mir am besten!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen