Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (2004)

Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (2004)

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

"Have you seen this wizard?"
Die Hexen und Zauberer sind in Aufregung: der gefährliche und verrückte Zauberer Sirious Black (Gary Oldman) ist aus dem Gefängnis von Askaban entkommen. Der Legende nach hat Black Harry Potters Eltern an Lord Voldemort verraten - und nun soll also auch Harry dran glauben!

Doch Harry Potter (Daniel Radcliffe) weiss von alledem noch gar nichts, er hat andere Sorgen. "Aus Versehen" hat er die gehässige Tante Magda (Pam Ferris) anlässlich ihres Verwandtenbesuches bei den Dursleys in einen Luftbalon verwandelt. Normalerweise würde solch ein Vergehen vom Minister für Zauberei (Robert Hardy) schwer bestraft. Doch zu Harrys Überraschung darf er trotzdem sein drittes Ausbildungsjahr in Hogwarts beginnen...

Zusammen mit Hermine (Emma Watson), Ron (Rupert Grint) und den anderen Zauberlehrling reist Harry per Zug zur Zauberschule. Auf halber Strecke stoppt die Fahrt unerwartet. Eine dunkle, eisige Gestalt streift durch den Zug und findet an Harry besonderes "Interesse". Nur Dank Lupin (David Thewlis), Professor für Verteidigung gegen dunkle Künste, wird Harry gerettet.

Die Gestalt war ein Dementor, ein Wächter von Askaban auf der Suche nach Sirious Black. Auf der Suche nach ihm haben die Dementoren sich vor den Toren Hogwarts eingenistet. Ansonsten hat sich Hogwarts nicht gross verändert. Hagrid (Robbie Coltrane) ist nun Lehrer für die Pflege magischer Geschöpfe und damit für das Fabelwesen der Gattung Hippogreif - halb Pferd, halb Adler - zuständig und Sibyll Trelawney (Emma Thompson) unterrichtet das neue Fach Wahrsagekunst.

Als die Dame im Bild (Dawn French) Sirious Black in Hogwarts herumschleichen sieht, spitzt sich die Gefahr zu - Harrys Konfrontation mit dem Verräter seiner Eltern ist nur noch eine Frage der Zeit... [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
136 Minuten
Produktion
2004
Kinostart
, , - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 01:38

Alle Trailer und Videos ansehen

Jetzt im Kino!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

20 Jahre OutNow: Das war das Kinojahr 2004

20 Jahre OutNow

Harry Potter dominierte die Kinostarts, Brad Pitt stürmte gen Troja, Quentin Tarantino war Jury-Präsident in Cannes und am Ende des Festivals richtig hässig. Unser Rückblick auf 2004.

OutNow Daily Spotify Playlist #34

SoundNow

Nach einer kurzen Pause kehren SoundNow und damit die Spotiffy-Playlists von Marco für eine zweite Runde zurück. Den Anfang machen zehn tolle Stücke aus Hits, aber auch Flops des Fantasy-Kinos.

Tubed: "Tom Cruise Falls Into Other Movies"

Tubed

Dass Cruise in seinen Filmen gerne herumrennt, ist bekannt. Doch auch im Fallen ist er recht gut, wie ein witziges Video zeigt, in dem er unter anderem in die Szenerie von "Lord of the Rings" fällt.

Zauberhaft! 11 Must-See-Fantasyfilme

Outnow's Eleven

Bald wird's wieder zauberhaft: Zum Kinostart von J. K. Rowlings "Fantastic Beasts and Where to Find Them" haben wir uns die besten, schönsten und spektakulärsten Fantasyfilme vorgenommen.

"The Hunger Games 2": Cuarón? Cronenberg? Iñárritu?

Lionsgate ist auf der Suche nach einem Ersatz für Gary Ross. Dieser sollte schnell gefunden werden, damit der Terminplan für Teil zwei eingehalten werden kann. Die Wunschliste gefällt uns dabei sehr.

Die IMDb-Top-10 der letzten zehn Jahre

Zum zehnjährigen Jubliäum von IMDBPro hat die Seite vier Top-10-Listen herausgegeben: Meistgesuchte Filme, meistgesuchte Schauspieler, meistgesuchte Serien und meist gesuchte Coming-Soon-Filme.

Potter-Finale von Del Toro?

Guillermo del Toro interessiert sich für die Regie im finalen Harry Potter Film.

Übernächster Potter terminiert

Harry Potter and the Half Blood Prince hat ein US-Startdaum bekommen. Thanksgiving 2008!

Del Toro auf Hexenjagd

Kultregisseur Guillermo del Toro wagt sich an eine Kindergeschichte über Hexen.

Jeunet mag Pi

xXx 2: Interview mit Simon Kinberg

Drehbuchautor Simon Kinberg wurde ans Set von xXx 2 gerufen, schrieb Mr. And Mrs. Smith und hat seine Finger in den Scripts für The Fantastic Four oder im neusten Teil der X-men.

OutNow-Special: Digital Cinema

Die Schweiz steht sechs Jahre nach den ersten E-Cinema Vorführungen von "Star Wars, Episode 1: The Phantom Menace" in den USA nun auch an der Schwelle eines neuen Kinozeitalters.

Kommentare Total: 179

Markus

Ich bin derzeit an den Bücher lesen (das erste mal...) und habe mir gestern mal wieder den dritten Teil angesehen.

Buch 1 und 2 waren wirklich gut. Die Filme dazu passend und stimmig.

Buch 3 hat mir auch gefallen aber ich hatte in Erinnerung, dass mich als nicht-Potter-Leser der Film richtig angeödet hatte. Zuviel Zeug machte wenig bis gar keinen Sinn.

Mit dem Buch Hintergrund war es der Film war etwas besser aber noch immer schlecht.

Viele Dinge wurden im Film einfach nicht erwähnt, welche für den Seher EXTREM wichtig wären

Spoiler zum Lesen Text markieren


- Marauders Map. Wieso kennt Lupin die Bedienung, während Snape als grosser Magier das nicht weiss.
- Lupin ohne das Wolfsbane-Antidote...Wo war er jeweils bei Vollmond?
- Jeder scheint sich in ein Tier verwandeln zu können. Wieso? Wird nicht erklärt.
- Die Snape-Hintergrund-Geschichte (Black der ihn fast getötet hätte)...

psg

Sehr treffend formuliert El Chupanebrey. Der Zauber ist hier nicht so wichtig wie die düstere Geschichte, die Cuaron exzellent visualisiert hat. Chris Columbus ist eben ein "Mrs. Doubtfire - Home Alone" - Familien-Regisseur und Cuaron ist eben mehr (siehe Children of Men). Ich will mir gar nicht vorstellen wie Columbus den Film gemacht hätte... Ausserdem hat Cuaron die jungen (und die älteren) Schauspieler zu ihren Höchstleistungen getrieben.

[Editiert von henker am 2007-05-23 17:58:54]

El Chupanebrey

Zitat V8 Power (2006-11-16 07:55:15)

Der beste der Potter Filme

Da kann ich nur zustimmen, Gary Oldman ist super als Sirius Black, bei Emma Watson kann man anfangen, aufs Äussere zu achten😄 und Richard Harris hat in Sir Michael Gambon einen würdigen Nachfolger gefunden.
Auch wird hier die Story noch nicht ganz so zerhackstückelt wie im vierten Teil. Und, nach der etwas spärlichen Performance im zweiten Teil, hat Alan Rickman mal wieder etwas mehr zu sagen.

Zitat sj (2004-11-22 20:02:05)

Cuaron hat den Zauber von den ersten beiden Potter weg gelassen.

Diese Aussage ist etwas seltsam. Cuaron hat aus Harry Potter bloss einen Film gemacht, den man sich auch als Erwachsener antun kann, ohne sich zu schämen. Lustigerweise wurde dieser Umstand, nämlich, dass der "Zauber" (das Kindliche?) weg ist, beim vierten Teil zum Loben benutzt. Irgendein Redaktor (weiss nicht mehr, wer) hat geschrieben, dass aus "Harry Potter" endlich ein Thriller geworden ist, den man ernstnehmen kann.

[Editiert von El Chupanebrey am 2007-05-23 15:08:51]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen